Moskauer Börse entwickelt Infrastruktur zur Dürchführung von ICOs

Die Börse in Moskau (MOEX) will eine Infrastruktur aufsetzen, die es Unternehmen ermöglicht, Initial Coin Offerings (ICOs) durchzuführen. Damit soll noch in diesem Jahr begonnen werden, wie Reuters am 8. Juni berichtet.

Laut Bericht arbeitet die Börse an der Entwicklung einer einfachen Infrastruktur, damit Unternehmen an ICOs teilnehmen und Daten zum Token-Verkauf veröffentlichen können. Der Geschäftsführer der Moskauer Börse, Alexander Afanasiev, weist darauf hin, dass die Börse selbst keine Tokens listen wird. Vielmehr sollen für Investoren Informationen über die Verantwortlichkeit von Token-Anbietern in Verbindung mit Beschreibungen zu bestimmten Tokens und ICOs bereitgestellt werden. Dem fügt er hinzu:

„Derzeit sehen wir das Ganze aus dem Blickwinkel der Fiat-Währungen, da Kryptowährungen noch nicht den Status einer rechtlich geschützten Wertanlage haben. Sollten sie diesen Status jedoch erhalten, werden wir sie in unser System mit aufnehmen.“

Des Weiteren prüft die Börse Termingeschäfte auf ICOs anzubieten, falls es eine entsprechende Nachfrage von Investoren gibt. Afanasiev sagt aus, dass die Börse dahingehend Marktforschung betreibt, um zu erfassen, ob es für diese Produkte Interesse gibt und welche Spezifikationen diese Termingeschäfte haben müssten.

Die Moskauer Börse ist die zentrale Anlaufstelle Russlands für Liquidität und Preisgestaltung finanzieller Instrumente. Sie handelt Aktien, Anleihen, Derivate, Währungen, Instrumente des Geldmarktes und Rohstoffe, insgesamt zu einem Handelsvolumen von ungefähr 1,1 Billionen $ (Stand: Mai 2018).

Im Mai hat die russische Staatsduma eine erste Vorlage für neue Gesetze zur Regulierung der Kryptowährungs-Branche verabschiedet. Die Gesetze definieren Kryptowährungen und Tokens als Eigentum und legen gleichzeitig die Bestimmungen für den Handel mit Krypto- und Blockchain-Technologien fest.

Die Sberbank CIB, Investmentabteilung der großen russischen Sberbank sowie das National Settlement Depository, welches wiederum Teil der Moskauer Börsengruppe ist, kündigten gemeinsam an, das erste offizielle ICO des Landes durchzuführen. Der Starttermin für das Projekt soll Ende des Sommers 2018 sein.

  • Folgen Sie uns auf: