Marktforschungsfirma Fundstrat fügt Bitcoin als Zahlungsmethode hinzu

Die Fundstrat Global Advisors, ein Marktforschungs- und Beratungsunternehmen hat angekündigt, Bitcoin (BTC) als Zahlungsmittel für Seiteninhalte via Bitpay anzunehmen. Dies geht aus einer Pressemitteilung hervor, die auch Cointelegraph am 31. Juli zugespielt wurde.

Die Firma behauptet, dies wäre eine Novum für Marktforschungsunternehmen. Fundstrat hat Bitcoin als Zahlungsmethode zur eigenen Plattform hinzugefügt, wobei diese über den Zahlungsdienstleister BitPay abgewickelt werden. BitPay hat 2017 mehr als 1 Mrd. US-Dollar in Bitcoin-Zahlungen verarbeitet.

Laut Pressemitteilung soll die neue Funktion institutionellen Investoren, Finanzberatern, wohlhabenden Personen und anderen Anlegern ermöglichen, Bitcoin zu verwenden, um damit Zugang zu den Fundstrat-Inhalten zu erhalten.

Wie Sonny Singh, Leitender Manager für Werbung bei BitPay, erklärt, wird die Einführung von Btcoin als Zahlungsmittel dem Unternehmen Fundstrat neuen Zugang zu Klienten aus Asien, Afrika und Südamerika eröffnen, der zuvor „nahezu unmöglich war”.

Im Juli wurde BitPay eine BitLizenz von der Finanzaufsichtsbehörde des Bundesstaates New York zugesprochen. Mit dieser Lizenz dürfen internationale Krypto-Zahlungsdienstleister ihre Dienstleistung für Kunden innerhalb des entsprechenden Bundesstaates anbieten, dadurch können Kunden also Bitcoin und Bitcoin Cash (BCH) weltweit nutzen.

Tom Lee, Fundstrat Mitbegründer und Chef der Marktforschung, meint, dass die Annahme von BTC Zahlungen via BitPay den Transaktionsprozess „entscheidend einfacher, schneller und günstiger“ machen würde.

Im Juli hatte Lee seine positive Haltung zu Bitcoin erneut unterstrichen, als er prognostizierte, dass die Kryptowährung bis Ende 2018 einen Kursstand zwischen 22.000 US-Dollar bis 25.000 US-Dollar erreichen könnte. Dabei legte er darauf Wert, dass die Korrektur seiner vorherigen Prognose von 25.000 US-Dollar damit nicht negiert wird. Am 27. Juni hatte der Leiter der Technischen Forschung von Fundstrat noch vorhergesagt, dass der BTC Abwärtstrend aus dem Juni umgekehrt werden könnte, sobald Bitcoin den Widerstand bei 6.300 US-Dollar bis 6.400 US-Dollar durchbrechen kann.

Bitcoin 3 months price chart

3-Monats-Kursverlauf Bitcoin. Quelle: Cointelegraph Bitcoin Kursindex

Bitcoin, das die Marke von 8.000 US-Dollar letzte Woche durchbrechen konnte und am 25. Juli sogar bis auf 8.433 US-Dollar kletterte, war bei Redaktionsschluss auf einem Kursstand von 7.555 US-Dollar. Damit hat man in dieser Woche einen Verlust von 7,5% eingefahren, laut dem Bitcoin Kursindex von Cointhelegraph.