Mark Karpeles-Nachrichten

Die aktuellsten Nachrichten über Mark Karpeles | Cointelegraph

Mark Karpeles ist der ehemalige CEO von Mt.Gox - einem Unternehmen, das Bitcoin-Börsen abwickelte und vor seinem Einbruch über 70 Prozent der Bitcoin-Transaktionen verarbeitete. Karpeles wurde 1985 in Frankreich geboren. 2003 arbeitete er bei Linux Cyberjoueurs und leitete neben der Softwareentwicklung ihr Netzwerk. Mark Karpeles war Gründungsmitglied der Bitcoin Foundation. Er startete Mt.Gox 2010 in Tokio, Japan. Im Jahr 2014 meldete Mt.Gox in Japan und den USA Insolvenz an. Die Gründe für den Kollaps von Mt.Gox sind noch immer unbekannt. Das Nettovermögen von Mark Karpeles wird nach Abschluss des Insolvenzverfahrens auf rund 1,7 Milliarden Euro geschätzt. Karpeles wurde von der japanischen Polizei wegen des Verdachts festgenommen, Daten im Computersystem der Börse geändert zu haben, um die Information über seine Bilanz zu verfälschen. Er wurde auch beschuldigt, ein Schöpfer der Seidenstraße von Ross Ulbrichts Anwälten zu sein, wurde aber nicht dafür angeklagt, da Ulbrichts bereits für schuldig befunden wurde.