Experte: „Bitcoin ist langfristig die einzige sichere Wette“

Die nächste Krypto-Hochphase wird darüber entscheiden, welche Blockchains endgültig zu den Marktführern der Branche werden, wie der britische Investor und Krypto-Experte Alistair Milne am 19. Januar auf Twitter behauptet hat.

Milne ist auf Twitter als Bitcoin-Optimist bekannt, dementsprechend zeigte er sich in seinen jüngsten Äußerungen zuversichtlich, dass der BTC-Kurs seinen Höhenflug von 2017 sogar noch übertreffen wird.

„Die Wahrscheinlichkeit, dass Bitcoin seinen Rekordwert erneut erreicht und dann nicht darüber hinauskommt, ist sehr gering. Jede Welle technologischer Adoption bringt mehr Schwungkraft mit sich als die letzte“, wie er am Samstag schrieb.

Bitcoin liegt derzeit jedoch 80% unter dem damaligen Rekordhoch vom Dezember 2017, als der Kurs auf einigen Kryptobörsen mehr als 20.000 US-Dollar erreichen konnte.

Die anhaltende Talfahrt der Kryptowährung wird von vielen kritischen Wirtschaftswissenschaftlern, wie zum Beispiel Nouriel Roubini, als Bestätigung angesehen, dass Bitcoin langfristig wertlos ist. Fürsprecher wie Milne bestreiten diese These jedoch weiterhin.

„Es braucht Zeit, bis sich die Annahmebereitschaft einstellt. 30 – 50 Millionen Krypto-Besitzer sind noch nicht das Ende der Fahnenstange”, wie Milne dem entgegenhält. Dem fügt er wagemutig an:

„Die nächste Hochphase wird darüber entscheiden, welche Blockchains sich für die nächsten 100 Jahre durchsetzen können. Ich glaube Bitcoin ist momentan die *einzige* sichere Wette.“

Milne hob des Weiteren noch das gesteigerte Interesse der institutionellen Investoren hervor und außerdem sieht er einen Vorteil in Bitcoins Ruf, das „neue Gold“ (Gold 2.0) zu sein.

Das BTC/USD-Währungspaar hat in den vergangenen 24 Stunden ca. 5% verloren, was bei Redaktionsschluss zu einem Kursstand von ungefähr 3.550 US-Dollar führt.  

Im Dezember hatte der Geschäftsführer der japanischen Krypto-Firma Quoine prognostiziert, dass Bitcoin in diesem Jahr neue Rekordwerte erreichen würde. Davor zeigte sich Investor Michael Novogratz ebenfalls optimistisch, dass die führende Kryptowährung bis spätestens 2020 den Rekord von 20.000 US-Dollar brechen kann.