Kryptomärkte wieder leicht im Minus: Bitcoin fällt unter 4.460 Euro

Donnerstag, 4. April - Nach der ersten großen bullischen Entwicklung im Jahr 2019, kehrten die Kryptomärkte um und verzeichneten Verluste. Bitcoin (BTC) ist dabei unter die Marke von 5.000 US-Dollar (4.460 Euro) gefallen.

Von den Top-20-Coins nach Marktkapitalisierung haben nur zwei Altcoins über den Tag ein kleines Plus verzeichnet. NEO (NEO) und Ontology (ONT) liegen auf den Plätzen 17 und 18 nach Marktkapitalisierung und sind um jeweils rund 4,4 und 3,8 Prozent gestiegen.

Marktvisualisierung von Coin360

Marktvisualisierung von Coin360.

Bitcoin, die größte Kryptowährung, lag bei 4.972 US-Dollar (4.429 Euro), was in den letzten 24 Stunden einem Rückgang von rund 2 Prozent entspricht. Nachdem Bitcoin zuvor ein Mehrmonatshoch von 5.303 US-Dollar (4.724 Euro) erreicht hatte, hat er nun damit zu kämpfen, die Unterstützung von 5.000 US-Dollar (4.460 Euro) zu halten, nachdem er bisher fünf Mal unter diese Marke gefallen war. Das Tagestief lag bei 4.924 US-Dollar (4.386 Euro).

Damit hält Bitcoin einen bedeutenden Schwung aufrecht und ist über die Woche betrachtet um 22 Prozent gestiegen.

Inzwischen ist die Marktdominanz von Bitcoin leicht gestiegen und liegt bei Redaktionsschluss bei 51 Prozent. Die Marktkapitalisierung liegt bei rund 80 Mrd. US-Dollar (71,3 Mrd. Euro).

Bitcoin 24-Stunden-Kurschart

Bitcoin 24-Stunden-Kurschart. Quelle: CoinMarketCap

Ethereum (ETH), die zweitgrößte Kryptowährung nach Marktkapitalisierung, ist um 6,3 Prozent gefallen und liegt bei Redaktionsschluss bei 161 US-Dollar (143 Euro). Nach einem Kryptoaufschwung ist Ethereum über die Woche betrachtet um etwa 15 Prozent gestiegen.

Ethereum 7-Tage-Kurschart

Ethereum 7-Tage-Kurschart. Quelle: CoinMarketCap

Ripple (XRP), der zweitgrößte Altcoin, ist um 6,5 Prozent gesunken und lag bei Redaktionsschluss bei 0,338 US-Dollar (0,3012 Euro). Der Coin ist über die Woche betrachtet mit rund 9 Prozent immer noch im Plus.

Ripple 7-Tage-Kurschart

Ripple 7-Tage-Kurschart. Quelle: CoinMarketCap

Bitcoin Cash (BCH), der gestern ein extrem starkes Plus von über 50 Prozent verzeichnete, ist in den letzten 25 Stunden um 5 Prozent gesunken. Allerdings verzeichnet der Münze über die Woche betrachtet ein massives Wachstum von fast 68 Prozent. Damit weist er das stärkste Plus unter den Top-20-Coins nach Marktkapitalisierung auf.

Bitcoin Cash 7-Tage-Kurschart

Bitcoin Cash 7-Tage-Kurschart. Quelle: CoinMarketCap

Nachdem gestern mit 86,5 Mrd. US-Dollar (77,1 Mrd. Euro) ein Allzeithoch erreicht wurde, ist das tägliche Handelsvolumen bei Redaktionsschluss auf 77 Mrd. US-Dollar (68,6 Mrd. Euro) gesunken. Die Gesamtmarktkapitalisierung ist auf 172 Mrd. US-Dollar (153,2 Mrd. Euro) abgerutscht, nachdem sie gestern 187 Mrd. US-Dollar (166,6 Mrd. Euro) erreicht hatte.

Insgesamt sind auf CoinMarketCap nun 2.149 Kryptowährungen gelistet.

Gesamtmarktkapitalisierung 7-Tage-Chart

Gesamtmarktkapitalisierung 7-Stunden-Chart. Quelle: CoinMarketCap

Changpeng Zhao (auch bekannt als CZ), der CEO der zweitgrößten Kryptobörse Binance, gab bekannt, dass seine Fiat-zu-Krypto-Tochterbörse in Singapur Ende April eröffnet werde.  

Nach einer Kryptorallye am 2. April hat Brian Kelly, der Gründer und CEO der digitalen Währungsfondsfirma BKCM, prognostiziert, dass das nächste Bitcoin-Ziel bei 6.000 US-Dollar (5.345 Euro) liegen werde. Ebenfalls am 2. April sagte der Bitcoin-Analyst Tone Vays, dass das starke Wachstum des Kryptomarktes möglicherweise keinen spezifischen Katalysator habe und dass niedrigere Kurse immer noch wiederkommen könnten.

Am selben Tag veröffentlichte das Software-Startup DataLight einen Bericht, in dem es hieß, dass  Bitcoin innerhalb eines Jahrzehnts die derzeitigen globalen Zahlungssysteme, wie etwa Visa, MasterCard und PayPal übertrumpfen würde.

Der S&P 500 Index um 0,13 Prozent gesunken. Der CBOE Volatility Index verzeichnet einen leichten Anstieg um etwa 1,38 Prozent und der Nasdaq Composite ist um etwa ein halbes Prozent gesunken.