ETF-Gigant BlackRock beäugt Krypto: Bitcoin erreicht 5.650 Euro, Altcoins gewinnen 9 Prozent

Die Krypto-Märkte befinden sich heute, am 16. Juli in einer Aufwärtsbewegung, wie Daten von Coin360 zeigen, was dazu führte, dass die führende Kryptowährung Bitcoin (BTC) ihren 5.650-Preispunkt wiedererlangen konnte. 

Das bemerkenswerte Marktwachstum ist vermutlich von den Nachrichten beflügelt, dass das Assetmanagement-Schwergewicht BlackRock - der weltgrößte Anbieter von Börsengehandelten Funds (ETFs) mit 5,4 Mrd. an verwaltetem Kapital - das Potenzial von einem Einstieg in den Bitcoin-Markt untersucht, wie Financial News heute berichtete.

Marktvisualisierung von Coin360

Marktvisualisierung von Coin360

Die solide Aufwärtsbewegung der Märkte verzeichnet eine Umkehr des negativen Momentums, dass die Performance der Krypto-Preise seit dem Marktrutscher an dem 10. Juli negativ beeinflusst hat. Gestern konnten bereits die ersten Anzeichen für einen sich aufbauenden, positiven Trend gesichtet werden und tatsächlich alle Top-100-Coins eine positive Entwicklung ihrer Marktkapitalisierung bei Redaktionsschluss verzeichnen konnten.

Bitcoin wird derzeit für rund 5.655 Euro (6.607 US-Dollar) gehandelt, ein Anstieg von etwas über 4 Prozent innerhalb der 24-Stunden-Periode vor Redaktionsschluss. Die führende Kryptowährung hat damit innerhalb einer kurzen Zeitspanne am Morgen über 170 Euro (200 US-Dollar) gewinnen und erreichte ihnen Höhepunkt bei 5.679 Euro (6.635 US-Dollar), bevor sie sich auf ihrer derzeitigen Position einpendelte. Bitcoin ist diese Woche dennoch knapp 1,5 Prozent abgefallen und liegt unter dem Wert von 5.820 Eurp nach einer herausragenden Rally am 8. Juli.

Bitcoin-Preischart vom 16. Juli

Bitcoin-Preischart vom 16. Juli; Quelle: Cointelegraph Bitcoin-Preisindex

Der führende Altcoin Ethereum (ETH) gewinnt rund 6 Prozent innerhalb der 24 Stunden vor Redaktionsschluss und liegt so bei 405,7 Euro (474 US-Dollar). Trotz des starken Anzuges befindet sich der Coin dennoch nicht im positiven Net-Bereich seiner mittelfristige Preisentwicklung. Seine durchschnittlichen Wochen- bzw. Monatswerte liegen weiterhin 1,25 Prozent bzw. 4,8 Prozent unter dem letzten Monat.

In Folge des Bitcoin-Anstiegen, konnte auch Ethereum deutliche Sprünge nach oben am Morgen verzeichnen und wuchs rund 4,6 Prozent innerhalb von zweieinhalb Stunden auf seinen täglichen Höhepunkt von 406,5 Euro, bevor er sich einpendelte und seinen aktuellen Wert hielt.

Ethereum-Preischart vom 16. Juli

Ethereum-Preischart vom 16. Juli; Quelle: Cointelegraph Ethereum-Preisindex

Laut CoinMarketCaps Listings konnten alle Top-10-Coins nach Marktkapitalisierung - außer dem Stablecoin Tether (USDT) - beeindruckende Gewinne zwischen 4 und 9 Prozent innerhalb der 24 Stunden vor Redaktionsschluss für sich verbuchen. Von den führenden 100 gelisteten Krypto-Vermögenswerten befinden sich fünf im roten Bereich, darunter auch Tether.

EOS ist der stärkte Gewinner unter den führenden 10 Kryptowährungen innerhalb von 24 Stunden und steigt solide 8,55 Prozent auf 6,63 Euro (7,75 US-Dollar) bei Redaktionsschluss.

EOS 24-Stunden-Performance

EOS 24-Stunden-Performance Quelle: CoinMarketCap

Auch Stellar (XLM), Cardano (ADA) and IOTA (MIOTA) konnten laut CoinMarketCap deutliche Gewinne zwischen 7 und 8 Prozent innerhalb von 24 Stunden einfahren.

Die Gesamtmarktkapitalisierung aller Kryptowährungen beläuft sich somit bei Redaktionsschluss auf 228,4 Mrd. Euro (266,9 Mrd. US-Dollar), was einen Anstieg von knapp 10,3 Mrd. Eurp (12 Mrd. US-Dollar) an einem einzigen Tag darstellt. Die Märkte liegen dennoch nur leicht über dem Wochenhoch von 234,86 Mrd. Euro (272,7 Mrd. US-Dollar) in den führen Stunden des 10. Juli.

Gesamtmarktkapitalisierung aller Kryptowährungen

Wöchentliche Hochs der Gesamtmarktkapitalisierung aller Kryptowährungen nach CoinMarketCap

Die bedeutenden Nachrichten über BlackRock intensivieren die Narrative, dass institutionelle Investoren langsam aber sicher den Markt der Kryptowährungen in Betracht ziehen. Am Wochenende ging CNBCs Handelsberater Ran Neuer soweit, zu sagen, dass die Geschäfte 2017 den zukünftigen Kapitaleinfluss institutioneller Großinvestoren wie ein "Warm-up" aussehen lassen werden.

Neuer fügte heute hinzu, dass die Anzeichen, dass auch BlackRock potenziell den Krypto-Markt betreten könnte, einen "aufregende" und transformativen Moment für die Sphäre kennzeichnen - eine Position, die die langfristige Ansicht wiederholt, dass Krypto-basierte ETF ein "Heiliger Gral" der Krypto-Industrie werden könnten.

In dem Streben, eine Infrastruktur bereitzustellen, die den institutionellen Einstieg in die Krypto-Sphäre vereinfacht, verkündete der große US-Krypto-Wallet-Anbieter Coinbase seine Einschätzung, dass solch ein Schritt die “10 Mrd. US-Dollar” an institutionellem Kapital "freilegen" könnte, die derzeit "an der Seitenlinie warten".