Coinbase Pro nimmt XRP ins Angebot

Coinbase Pro, Krypto-Handelsplattform und Wallet-Service von Coinbase für Firmenkunden, unterstützt ab sofort den XRP-Token von Ripple. Dies geht aus einem offiziellen Blog-Eintrag vom 25. Februar hervor.   

Laut Mitteilung können auf Coinbase Pro nun Einzahlungen in XRP getätigt werden, allerdings behält sich die Plattform eine Minimalfrist von 12 Stunden vor, in denen Gelder zunächst nur eingezahlt werden können, ehe der eigentliche Handel freigegeben wird. Damit soll sichergestellt werden, dass ausreichend Liquidität vorhanden ist. Sobald diese Voraussetzung erfüllt ist, werden die Handelspaare in US-Dollar, Euro und Bitcoin (BTC) Schritt für Schritt ins Angebot genommen.

Der XRP Handel wird in vollem Umfang in der USA, Kanada, der Europäischen Union, Großbritannien, Singapur und Australien möglich sein. Zu einem späteren Zeitpunkt sollen gegebenenfalls noch weitere Regionen hinzukommen.

Dabei wird der XRP in Handel in vier Schritte aufgeteilt, die jedes Orderbuch durlaufen muss, ehe es eine Freigabe erhält. Die entsprechenden Statusbezeichnungen sind: „Nur Transfer möglich“, bei dem die Kunden lediglich Gelder einzahlen können; „Nur Eintragung möglich“, bei dem Order eigetragen, aber nicht erfüllt werden können; „Nur Limit-Order möglich“, bei dem sogenannte Limit-Orders zwar erfüllt werden, aber keine weiteren Order möglich sind und abschließend gibt es noch das „Full-Trading“, also den vollumfänglichen Handel, bei dem abschließend alle gängigen Handelsmöglichkeiten verfügbar sind.

In den vergangenen Monaten hat Coinbase Pro zunehmend das Angebot der unterstützten Tokens erweitert. So wurde im August 2018 Ethereum Classic (ETC) eingebunden, woraufhin der Basic Attention Token (BAT) und der Anonymitäts-Coin Zcash (ZEC) folgten. Die genannten Tokens wurden später auch auf Coinbase.com und der firmeneigenen Mobile-App hinzugefügt-

Die Krypto-Community wartet schon seit längerer Zeit darauf, dass Coinbase endlich XRP unterstützt. Im Januar 2018 hatte Coinbase Geschäftsführer Brian Armstrong noch etwaige Gerüchte zerstreut, dass seine Handelsplattform XRP ins Angebot nehmen wolle, woraufhin die Marktkapitalisierung von XRP schlagartig von 148 Mrd. US-Dollar auf 126 Mrd. US-Dollar fiel.

Bei Redaktionsschluss hat XRP einen Kurswert von 0,338 US-Dollar, was einem Tageszuwachs von 11% entspricht, während über die Woche 5,4% Zugewinn erzielt wird, wie CoinMarketCap zeigt.