Volatilität der Kryptomärkte lebt wieder auf

Dienstag, 30. Oktober: Die Kryptomärkte nach einer Phase gleichbleibender Stabilität wieder das erste Mal eine deutliche Richtungsänderung auf, wobei es jedoch für nahezu alle großen Kryptowährungen in den roten Bereich geht. Einige haben sogar Verluste von 4 – 6 % eingefahren, wie die Daten von Coin360 zeigen.

Market visualization by Coin360

Marktvisualisierung von Coin360

Bitcoin (BTC) liegt bei Redaktionsschluss auf 6.352 US-Dollar, was laut CoinMarketCap einem Tagesverlust von fast 2% entspricht. Unter der Woche ging es für den Top-Coin seitwärts, doch heute stellt sich ein merkbarer Kurssturz ein, wobei es aus der Preisspanne von 6.480 US-Dollar bis auf die 6.350 US-Dollar Marke ging.

Zuvor hatte Bitcoin im Oktober einen 17-monatigen Niedrigstand an Volatilität erzielt, wodurch die beste Kursstabilität seit Mitte 2017 gewonnen werden konnte. Dieser Trend setzte sich in den letzten Wochen fort, mit Ausnahme einer kurzlebigen Preisspitze am 15. Oktober.

Der Mangel an Volatilität wurde von der Krypto-Community auf Twitter bejubelt, wobei einige der prominentesten Stimmen in Bitcoin sogar einen neuen Quasi-Stablecoin sahen.  So sagte Mati Greenspan, Experte von eToro, am 24. Oktober scherzhaft: „Hey Aktien-Fuzzis!!! Wiederholt mal bitte, dass Bitcoin wegen seiner Volatilität keine sichere Wertanlage ist…“

Jetzt da der Markt zu seiner „normalen“ Kursdynamik zurückgekehrt ist, meinte Tuur Demeester, Gründer von Adamant Capital, auf Twitter: „Gibt es eine Möglichkeit, in Bitcoin-Volatilität zu investieren? Ich wäre dabei.“

Im Hinblick auf die Woche liegt die Kryptowährung 2,7% im roten Bereich. Die monatlichen Verluste betragen 3,4%.

Bitcoin 7-day price chart

Bitcoin 7-Tage-Kursverlauf. Quelle: CoinMarketCap

Ethereum (ETH) hatte zuletzt ähnliche Kursstabilität vorzuweisen und bewegt sich nun ebenfalls nach unten, wobei es für den Tag um steile 3% abwärts ging, wodurch der Wert laut CoinMarketCap nun bei 198 US-Dollar liegt.

Dadurch rutscht Ethereum im Wochendiagram auf einen Verlust von 3,8%, die monatlichen Verluste sind mit 14,8% noch deutlicher.

Ethereum 7-day price chart

Ethereum 7-Tage-Kursverlauf. Quelle: CoinMarketCap

Die restlichen Top-10 Coins befinden sich alle im roten Bereich, einzige Ausnahme ist der Stablecoin Tether (USDT), der zu seiner Stabilität zurückgefunden hat.

Das größte Minus entfällt auf Litecoin (LTC), der um 5,2% gefallen ist und nun bei 49,22 US-Dollar liegt. EOS (EOS) ist um 4,2% nach unten gegangen, auf 5,17 US-Dollar, was ungefähr dem Verlauf von Bitcoin Cash (BCH) entspricht, der um 4,25% auf 419,22 US-Dollar gefallen ist.

Bei Betrachtung der Top-20 Coins ist das Bild ähnlich schwach. Alle Kryptowährungen haben zwischen 1 - 5% verloren. Der Altcoin Monero (XMR) kommt mit einem 1,1% Verlust noch relativ glimpflich davon und liegt insgesamt bei 101,43 US-Dollar.

TRON (TRX) ist um 4,9% auf 0,022 US-Dollar zurückgegangen, während IOTA (MIOTA) um 4,23% auf 0,456 US-Dollar abgestiegen ist. Ethereum Classic (ETC) ging um 4,85% auf 9,12 US-Dollar nach unten.

Die gesamte Marktkapitalisierung aller Kryptowährungen ist bei Redaktionsschluss auf 203,6 Mrd. US-Dollar abgerutscht. Unter der Woche konnte ein Spitzenwert von 211,1 Mrd. US-Dollar erreicht werden, den Großteil der Woche konnte man sich nahe der 210 Mrd. US-Dollar Marke halten, ehe es heute abwärts ging.

7-day chart of the total market capitalization of all cryptocurrencies

7-Tage-Kursverlauf der gesamten Marktkapitalisierung aller Kryptowährungen von CoinMarketCap

Weitere Krypto-Nachrichten: Die europäische Kryptobörse Bitstamp wurde von der belgischen Investmentfirma NXMH aufgekauft. Diese ist eine Tochter der südkoreanischen NXC Corp., die zuvor einen 65,19% Anteil an der Kryptobörse Korbit gekauft hatte.

Der Betreiber der japanischen Kryptobörse Coincheck, die im Januar Opfer des bisher größten Hacker-Angriffs wurde, legte offen, dass die Börse im 3. Quartal einen Umsatzrückgang von 66% machte.