Kryptomärkte bewegen sich seitwärts, US-Börsenaufsicht geht gegen Telegram vor

Samstag, 12. Oktober: Nachdem es Anfang der Woche einen kleinen Aufschwung gegeben hat, bewegen sich die Kryptomärkte heute wieder überwiegend seitwärts und senden gemischte Signale.

Bei Redaktionsschluss können 8 der Top-20 Kryptowährungen einen Tageszuwachs verzeichnen, wobei der Binance Coin (BNB) mit 2,8% der Tagessieger ist, während Chainlink (LINK) mit einem Minus von 6,1% der klare Tagesverlierer ist.

Market visualization

Marktvisualisierung von Coin360

Bitcoin festigt sich bei 8.300 US-Dollar

Am 11. Oktober konnte Bitcoin (BTC) zwischenzeitlich auf 8.800 US-Dollar klettern, seitdem ging es aber wieder abwärts, wodurch sich der Kurs heute um die 8.300 US-Dollar eingependelt hat. Die marktführende Kryptowährung kommt somit zuletzt auf einen Kursstand von 8.329 US-Dollar, was einem Verlust von 0,3% in den letzten 24 Stunden entspricht. Über die Woche steht nichtsdestotrotz ein kleines Plus von 2,8% zu Buche. Die Marktherrschaft von Bitcoin hat sich über den Tag stabil bei 66,9% gehalten.

Während viele Experten davon ausgehen, dass die im Mai 2020 anstehende „Halbierung“ der Block-Belohnung von Bitcoin dazu führen wird, dass der Marktführer sein historisches Rekordhoch knacken kann, entgegnet der Geschäftsführer des Mining-Konzerns Bitmain, dass das „Halving“ nicht zwangsläufig zu einem Aufschwung führen muss.

Allerdings gibt es auch noch gute Nachrichten für Bitcoin-Anleger, so hat eine Studie der Vermögensverwaltung VanEck ergeben, dass Bitcoin sich aus mehreren Gründen vorteilhaft auf das eigene Portfolio auswirken kann.

Bitcoin 24-hour price chart

Bitcoin 24-Stunden-Kursverlauf. Quelle: Coin360

Ether (ETH), die zweitgrößte Kryptowährung, verliert derweil 0,6%, was deren Kurs auf einen momentanen Stand von 182 US-Dollar absenkt. Der führende Altcoin konnte diese Woche jedoch insgesamt positive gestalten, da trotz des heutigen Verlustes ein Plus von mehr als 4% auf dem Tableau steht.

Ethereum Mitgründer Vitalik Buterin ist unterdessen der Überzeugung, dass Ethereum durch den Wechsel auf das Proof-Of-Stake Konsensverfahren an Sicherheit gewinnen wird und dadurch sogar den großen Konkurrenten Bitcoin ausstechen kann.

Ether seven-day price chart

Ether 7-Tage-Kursverlauf. Quelle: Coin360

Ripple (XRP), die drittgrößte unter den Kryptowährungen, kann leichte 0,2% hinzugewinnen, wodurch der Kurs zuletzt auf 0,272 US-Dollar klettert. Über die Woche kann der Drittplatzierte sogar mehr als 7% zulegen.

Ripple seven-day price chart

Ripple 7-Tage-Kursverlauf. Quelle: Coin360

Die Gesamt-Marktkapitalisierung aller Kryptowährungen beträgt bei Redaktionsschluss 224 Mrd. US-Dollar und zeigt damit keine nennenswerte Veränderung in den letzten 24 Stunden. Über die Woche hat die Marktkapitalisierung allerdings 8 Mrd. US-Dollar hinzugewonnen, wie CoinMarketCap zeigt.

SEC lehnt Telegram Kryptowährung ab

Die Kryptomärkte müssen in dieser Woche jedoch noch zwei große Rückschläge hinnehmen, was die sonstigen Meldungen angeht. So hat die amerikanische Börsenaufsicht SEC am 11. Oktober eine Notverordnung verabschiedet, in der sie gegen den Messenger-Dienst Telegram und dessen Blockchain Telegram Open Network (TON) vorgeht. Demnach sei der Verkauf der dazugehörigen Kryptowährung Gram (GRM), der bereits im Jahr 2018 abgehalten wurde, illegal gewesen.

Am 9. Oktober hatte die SEC wiederum den gemeinsamen Bitcoin-Indexfonds (ETF) von Bitwise Asset Management und NYSE Arca abgelehnt. Dabei heißt es, dass die große Vermögensverwaltung und die New Yorker Börse nicht die entsprechenden Anforderungen erfüllt hätten, um eine Zulassung ihres Bitcoin-ETFs zu bekommen.

Allerdings gibt es abschließend noch eine positive Nachricht, denn die amerikanische Aufsichtsbehörde für Futures- und Optionsmärkte (CFTC) hat sich zuversichtlich gezeigt, was die zukünftige Zulassung von Ether-Futures angeht.

Keep track of top crypto markets in real time here