Vorsitzender der US-CFTC: Ether ein Handelsgut und ETH-Futures geplant

Der Vorsitzende der US-Regulierungsbehörde CFTC glaubt, dass Ether (ETH) ein Handelsgut ist . Außerdem soll der Handel mit ETH-Futures Realität werden.

Heath Tarbert, der das Amt im Juli von J. Christopher Giancarlo übernommen hatte, äußerte seine Haltung gegenüber Kryptowährungen und geforkten Coins auf dem All Markets Summit am 10. Oktober, wie Yahoo Finance berichtete.

Erste CFTC-Richtlinie zu Ether

Die CFTC hat zwar ganz klar gesagt, dass Bitcoin ein Handelsgut sei, aber das ist das erste Mal, dass die Behörde sich nun zum Ether, der zweitgrößten Kryptowährung nach Marktkapitalisierung, äußert. Tarbert sagte dazu:

"Wir haben über Bitcoin ganz klar gesagt: Bitcoin ist ein Handelsgut. Wir haben aber nichts über Ether gesagt - bis jetzt. Als Vorsitzender der CFTC bin ich der Meinung, dass Äther eine Ware ist."

"Ähnliche digitale Vermögenswerte sollten ähnlich behandelt werden."

Dem Bericht zufolge räumte Tarbert ein, dass eine Unsicherheit über den Status von Altcoins bestehe. Er behauptete jedoch, dass ähnliche digitale Vermögenswerte auch ähnlich behandelt werden sollten.

Tarbert meinte, dass geforkte Kryptowährungen, wie etwa Bitcoin Cash (BCH) oder Ethereum Classic (ETC), genauso behandelt werden sollten, wie der ursprüngliche Vermögenswert, von dem sie abstammen. Gleichzeitig erklärte der Vorsitzende, dass sich der Status eines geforkten Coin ändern könne, wenn der "Fork nach einem üblichen Howey-Test Fragen im Zusammenhang mit den Wertpapiergesetzen aufwirft".

Tarbert behauptete:

"Es liegt nahe, dass ähnliche Vermögenswerte auch ähnlich behandelt werden sollten. Wenn der zugrunde liegende Vermögenswert, der ursprüngliche digitale Vermögenswert, nicht als Wertpapier gilt und daher ein Handelsgut ist, wird das sehr wahrscheinlich auch beim geforkten Vermögenswert der Fall sein."

CFTC in den Nachrichten

Im Dezember 2018 kündigte die CFTC an, eine Informationsanfrage veröffentlichen zu wollen, um öffentliche Meinungen und Richtlinien zur Ethereum-Blockchain einzuholen. Damals wollte die Behörde die Unterschiede und Gemeinsamkeiten zwischen Ether und Bitcoin (BTC) besser verstehen.

Mitte September ernannte die CFTC die ehemalige Vizepräsidentin von Coinbase Dorothy D. DeWitt zur neuen Marktaufsichtsdirektorin.