Mike Novogratz von Galaxy Digital: Krypto haben Boden erreicht

Mike Novogratz, Gründer und CEO der Krypto-Investmentfirma Galaxy Digital Capital Management, sagte heute, am 13. September, in einem Tweet, dass die Kryptowährungskurse einen Boden erreicht hätten.

Novogratz betonte auch, dass der Bloomberg Galaxy Crypto Index (BCGI), der die Leistung der größten in US-Dollar gehandelten Kryptowährungen misst, habe "erneut die Höchststände von Ende letzten Jahres und den Punkt der Beschleunigung, der zu der massiven Rallye/Blase führte, erreicht".

Auf der Beyond Blocks-Konferenz im Juli in Südkorea hat Novogratz vorausgesagt, dass viele Institutionen "in den nächsten zwei bis drei Jahren" in die Kryptoindustrie eintreten würden. Er erklärte jedoch, dass die Massenakzeptanz der Krypto- und Blockchain-Technologie frühestens in den nächsten fünf Jahren erfolgen wird. Als einen der Hauptgründe dafür gab er die steigenden "Kosten für technische Fachkräfte" an.

Später Juli veröffentlichte Galaxy Digital seinen Bericht für das erste Quartal 2018, der Verluste in Höhe von 114,9 Mio. Euro und 73,3 Mio. Euro als unrealisierten Verlust auf digitale Vermögenswerte aufweist. Zum 31. März verfügte Galaxy Digital über ein Vermögen von 241,6 Mio. Euro, davon waren 193,7 Mio. Euro digitale Vermögenswerte und Investitionen.

Unterdessen hat sich der Markt erholt. Dabei ist die Gesamtmarktkapitalisierung heute um mehr als 11,1 Mrd. Euro gestiegen. Die Top-20-Kryptowährungen nach Marktkapitalisierung liegen laut CoinMarketCap im grünen Bereich, einige von ihnen haben sogar zweistellige Zuwächse verzeichnet. Ethereum (ETH) hat über den Tag über 15 Prozent zugelegt und liegt derzeit bei 180,99 Euro. Bei Redaktionsschluss liegt Bitcoin (BTC) bei rund 5.567 Euro,was einem Plus von 2,26 Prozent in den letzten 24 Stunden entspricht.