Markt-Panik: Bitcoin erreicht Rekordtief seit Oktober 2017, Bitcoin Cash verliert 40%

Die Kryptomärkte sind in den vergangenen 24 Stunden in eine regelrechte „Panik“ verfallen, da Bitcoin (BTC) am 20. November ein neues Rekordtief seit mehr als einem Jahr erreicht hat, woraufhin auch andere Krypto-Vermögenswerte große Verluste gemacht haben.

Laut dem Cointelegraph Kurs-Ticker sowie den Daten von Coin360, CoinMarketCap und Bitcointicker, ging es auf den Märkten dramatisch zu, als das BTC/USD Paar für einen Moment sogar um 17% gefallen war und damit nur noch einen Kursstand von 4.237 US-Dollar verzeichnen konnte.

Market visualization

Marktvisualisierung von Coin360

Der Gesamtverlust von Bitcoin lag am Ende des Tages bei 15,5%, womit der Kurswert auf 4.500 US-Dollar korrigierte. Allerdings ist der momentane Stand weiter sehr volatil, da sich erst neue Widerstandsniveaus herausbilden müssen.

Bitcoin 7-day price chart

Bitcoin 7-Tage Kursverlauf. Quelle: Cointelegraph Bitcoin Kursindex

Damit führt sich die unruhige Marktlage fort, die am 15. November durch die umstrittene Hard-Fork des Altcoins Bitcoin Cash (BCH) ausgelöst wurde. Dieser hatte sich in zwei rivalisierende Netzwerke aufgeteilt.

Obwohl BCH zunächst seinen Wert beibehalten konnte, legte der Coin heute eine Kehrtwende hin, wobei das BCH/USD Paar heftige 40% verloren hat, was zu einem Test des Supports von 200 US-Dollar geführt hat.

Damit war BCH einsame Spitze unter den Verlierern der Top-20, aber auch andere Kryptowährungen fuhren deutliche Verluste ein.

Im Hinblick auf die Marktkapitalisierung verliert Ethereum (ETH) immer mehr Abstand zu Ripple (XRP), wodurch sich die Position als nur noch drittgrößte Kryptowährung verfestigt. Die Verluste von ETH/USD lagen für den Tag bei 15%, wohingegen XRP/USD lediglich 6,2% verlor.

Ethereum 7-day price chart

Ethereum 7-Tage Kursverlauf. Quelle: Cointelegraph Ethereum Kursindex

Andere Krypto-Vermögenswerte haben ebenfalls mehr als 17% über den Tag verloren, wobei Tezos (XTZ) und Binance Coin (BNB) nahezu um 20% gefallen sind. Selbst der Stablecoin Tether (USDT) ist für den Tag um 2% nach unten gegangen.

Experten sahen die Talfahrt größtenteils pragmatisch, während auf den sozialen Netzwerken diskutiert wurde, wann BTC endlich eine Bodenbildung abschließt.

Viele Beobachter meinen, dass ein entscheidender Support an der 4.000 US-Dollar Marke liegt. Sollte diese unterschritten werden, dann ist wohl 3.000 US-Dollar die ausschlaggebende Hürde auf der Unterseite.

„Die Leute sind in Panik verfallen“, wie auch der Krypto-Fürsprecher John McAfee die momentane Situation auf Twitter zusammenfasst.

Bei Redaktionsschluss liegt die gesamte Marktkapitalisierung auf 146 Mrd. US-Dollar, was einen Sturz vom Wochenhoch um 212 Mrd. US-Dollar darstellt. Das letzte Mal, dass die Marktkapitalisierung auf 146 Mrd. US-Dollar abgefallen war, war am 6. Oktober 2017.

Total market cap since October 2017

Gesamte Marktkapitalisierung seit Oktober 2017. Quelle: CoinMarketCap