Kursanalyse, 2. März: Bitcoin, Ethereum, Bitcoin Cash, Ripple, Stellar, Litecoin, Cardano, NEO, EOS

Die Ansichten und Meinungen, die hier aufgeführt werden, sind ausschließlich die der Autoren/Mitwirkenden und spiegeln nicht zwangsläufig auch die Ansichten von Cointelegraph.com wieder. Jeder Investment- und Handelszug birgt ein Risiko und man sollte gut recherchieren, bevor man eine Entscheidung trifft.

Die Marktdaten wurden bereitgestellt von HitBTC exchange .

Das Bitcoin-Handelsvolumen stagniert bei der Hälfte dessen, was bei dem Höhepunkt im Dezember zu sehen war. Einige wenige glauben, dass dies das Zeichen für ein Bear-Markt ist. Damit stimmen wir nicht überein.

Während des Rausches, welchen wir im Dezember letzten Jahres erlebt haben, ist es logisch, dass ein immenses Anschwellen des Volumens stattfindet, da Investoren die Vorsicht über Bord geworfen haben. Hinzukommend steigen viele Neulinge in den Bull-Markt ein, um schnelles Geld zu machen. Die Kombination aus beidem führt zu einem rasanten Anstieg.

Wenn die Kurse fallen, stecken die Neulinge mit ihren Anteilen fest, da sie nur selten einen Stop Loss benutzen. Viele unter ihnen würden bei fallenden Kursen einsteigen und damit ihre Kaufkraft aufbrauchen. Die einzige Möglichkeit die sie sehen, ist ihre Anteile solange zu halten, bis der Markt sich wieder erholt. Dieser Anteil wird also erst wieder frei, wenn der Wert die Werte von Dezember erreicht.

Vorsichtige Händler wagen sich auch nicht an fallende Kurse, da es immer besser ist, auf einem Markt mit klarem Aufwärtstrend zu handeln. Beide Gründe kombiniert haben zu einem Fall des Volumens geführt.  

Obwohl wir ein Auge auf das Volumen haben, sollten wir uns nicht von diesem Fakt verrückt machen lassen, da wir die Kursbewegung analysieren und diese für unsere Kaufentscheidungen benutzen.

BTC/USD

In unserer vorherigen Analyse haben wir empfohlen, Profite mit halbem Einsatz bei der 10.700 US-Dollar Marke zu verbuchen und den Rest nachzuziehen, da eine Steigerung auf zu der 11.400 US-Dollar bis 12.200 US-Dollar Resistance Zone das umgekehrte Head- and Shoulder Muster vervollständigt. Dies wird sich bullish auf Bitcoin auswirken.

BTC

Momentan versuchen die Bulls, aus dem absteigenden Kanal auszubrechen, und hin zu der Neckline des umgekehrten H&S Musters. Die Durchschnittswerte stehen an der Schwelle zu einem positiven Übergang.

All dies zeigt, dass die Bulls die Oberhand haben. Deshalb besteht die Möglichkeit, dass der Kurs weiterhin im aufsteigenden Kanal steigt. Das BTC/USD Paar wird über 12.200 US-Dollar an Schwung gewinnen.

Als Händler müssen wir jedoch auf alles gefasst sein. Wenn der Wert 12.200 US-Dollar nicht übersteigt, wird die Kryptowährung aller Wahrscheinlichkeit nach für ein paar Tage zwischen 9.500 US-Dollar und 12.200 US-Dollar bleiben.

Deshalb sollten Händler die Kursbewegung bei der 9.920 Euro Marke beobachten und ihre Profite annehmen, falls Bitcoin nicht ausbrechen kann.

ETH/USD

Ethereum enttäuscht. Seit fünf Tagen schafft die Währung nicht, aus der 20-Tage EMA auszubrechen. In unserer vorherigen Analyse haben wir die Händler gebeten, die Stops der einen Hälfte auf die Gewinnschwelle zu erhöhen und die andere mit einem Stop bei 780 US-Dollar zu belassen.  

ETH

Wenn das ETH/USD Paar unter die Trendline des absteigenden Dreieckmusters fällt und dort bleibt, kann dies als Bearish gewertet werden, was das Paar wiederum auf ein 780 US-Dollar Level sinken lassen kann. Deshalb sollten Händler die Stops erhöhen, um die Gewinnschwelle zu erreichen. Die Marke liegt in etwa bei 830 US-Dollar.

Das erste Zeichen eines positiven Verlaufs wird sein, dass die Kryptowährung aus dem 20-Tage EMA ausbricht. Sie wird aber nur dann ein Momentum bekommen, wenn sie über 980 US-Dollar bleibt.  

BCH/USD

Bitcoin Cash handelt weiterhin zwischen 1.150 und 1.1355 US-Dollar. Je länger es in dieser Spanne bleibt, desto stärker wird der Ausbruch. Deshalb sollten wir versuchen, den Breakout zu kaufen.      

BCH

Händler können den Breakout kaufen und bei einem Wert über 1.355 US-Dollar und einem Stop Loss von 1.125 US-Dollar schließen. Obwohl das Ziel des Breakouts nur 1.560 US-Dollar beträgt, glauben wir, dass das BCH/USD Paar sich erst bei 1.600 US-Dollar und danach bei 1.800 US-Dollar sammeln wird.

Unsere optimistische Auffassung wird hinfällig, wenn der Wert unter die Spanne fällt.   

XRP/USD

Die Käufer scheinen Ripple aufgegeben zu haben, da sich Ripple seit acht Tagen zwischen 0,85 und 0,98669 US-Dollar bewegt.

XPR

Wenn das XRP/USD Paar aus dieser Spanne ausbricht, sammelt es sich wahrscheinlich bei 1,23 US-Dollar. Dort wird das Paar auf Widerstand des 50-Tage SMA treffen. Sobald dieses Niveau überstiegen wird, ist eine Bewegung in Richtung 1,23 US-Dollar möglich.

Fällt der Wert jedoch unter 0,85 US-Dollar, kann dies die Kryptowährung unter die 0,72 US-Dollar Marke drücken. Wir können uns der Richtung der nächsten Bewegung nicht sicher sein, deshalb halten wir beide Resultate für möglich.        

XLM/USD

Die Bears dominieren die Kursbewegung von Stellar weiterhin. Momentan befindet sie sich bei dem kritischen Support von 0,32 US-Dollar. Wenn dieses Level bricht, könnte dies einen Fall in Richtung der Supportline des absteigenden Kanals bedeuten. Wir gehen davon aus, dass die Kryptowährung zwischen 0,20 und 0,22 US-Dollar auf einen starken Support trifft.

XLM

Wenn die Bulls im Gegensatz jedoch erfolgreich das 0,32 US-Dollar Niveau verteidigen, stellen das 20-Tage EMA und das 50-Tage SMA wahrscheinliche eine starke Resistance für jeglichen Pullback dar.

Wir sollten unsere negative Meinung revidieren, wenn das XLM/USD Paar über 0,48 US-Dollar bleibt.  

LTC/USD

Litecoin ist einer der wenigen Coins, die stärker als beide Durchschnittswerte handelt. Das stimmt uns sehr optimistisch. Wir lagen jedoch falsch, da dies in keiner Aufwärtsbewegung mündete. Wir haben am 23. Februar empfohlen, nah bei 200 US-Dollar  zu kaufen und haben in unserer vorherigen Analyse vorgeschlagen, den Stop zu erhöhen.

LTC

Das taten wir deshalb, da das 20-Tage EMA sich für die letzten zwei Tage als Support entpuppt hat. Wenn das Niveau fällt, ist ein Fall unter das 50-Tage SMA wahrscheinlich. Außerdem sind beide Durchschnittswerte abgeflacht, was kurzfristig in Richtung einer Range Bound Action deutet.

Die Bulls haben nun eine schwierige Aufgabe, da sie sich einem Widerstand bei 220 US-Dollar der Downtrendline und 240 US-Dollar gegenübersehen. Wir sollten ein wenig positiver gestimmt sein, sobald das LTC/USD Paar über dem Niveau von 220 US-Dollar bleibt.

ADA/BTC

Cardano fiel nah in Richtung unseres Ziels von 0.00002460. Der Kurs handelt weiterhin unter den beiden Durchschnittswerten und der Downtrendline. Dies ist kein gutes Zeichen.

ADA

Wir erwarten einen kleinen Anstieg bei 0.0000246, aber dieser Anstieg wird starken Widerstand bei der 20-Tage EMA und der Downtrendline erfahren.

Wir sollten nur dann optimistisch sein, wenn das ADA/BTC Paar über das Niveau von 0.00004070 steigt.

NEO/USD

Wir waren bei NEO optimistisch, da die Währung am 26. Februar aus dem abfallenden Dreiecksmuster geklettert ist. Deshalb haben wir empfohlen, bei 126 US-Dollar mit einem Stop bei 105 US-Dollar zu kaufen. Jedoch hat sich der Kurs nicht so bewegt, wie wir es erwartet haben.

NEO

Das NEO/USD Paar hat bei der Overhead Resistance bei 140 US-Dollar einen starken Knick nach unten gemacht. Wenn der Kurs keinen Support bei 120 US-Dollar findet, fällt dieser wahrscheinlich auf den nächstmöglichen Support bei 110 US-Dollar. Wir erwarten, dass diese Spanne einen starken Support darstellt. Deshalb behalten wir den Stop Loss bei 105 US-Dollar bei.

Beide Durchschnittswerte flachen ab, was auf eine Range Bound Action hindeutet, die ein paar Tage andauern wird.

Die Kryptowährung wird nur Schwung bekommen, wenn sie über 140 US-Dollar steigt.

EOS/USD

EOS handelt weiterhin innerhalb des symmetrischen Dreiecks. Wenn sie darunter fällt, ist ein Sturz auf die Tiefstwerte vom 6. Februar wahrscheinlich.   

EOS

Auf der anderen Seite wird ein Ausbruch aus dem Dreieck den Kurs in Richtung der 10.119 US-Dollar Marke tragen.

Innerhalb des Dreiecks ist das Andauern der Preisschwankung sehr wahrscheinlich. Wir sollten warten, bis die Werte aus der 50-Tage SMA ausgebrochen sind, bevor wir eine Langzeitinvestition in das EOS/USD Paar empfehlen.

Die Marktdaten wurden bereitgestellt von HitBTC exchange . die Grafiken und Tabellen wurden bereitgestellt von TradingView.

  • Folgen Sie uns auf: