Robinhood: Gebührenfreie Handels-App in New York offiziell auf dem Markt

Der amerikan Aktienbroker Robinhood Crypto hat seine gebührenfreie Krypto-Handels-App in New York offiziell auf den Markt gebracht, wie das Unternehmen in einem Blogbeitrag am 23. Mai bekanntgab.

Nachdem das Unternehmen im Januar 2019 die BitLicense durch die New Yorker Finanzdienstleistungsbehörde (DFS) erhalten hatte, kann Robinhood New Yorker Bürgern nun den Handel mit sieben großen Kryptos ohne Provisionen über ihre Robinhood Krypto-Plattform anbieten.

Ab sofort ist Robinhood Crypto in 39 US-Bundesstaaten verfügbar, darunter Kalifornien, Washington und Florida.

Die Robinhood Handels-App bietet den Handel mit Bitcoin (BTC), Ethereum (ETH), Bitcoin Cash (BCH), Litecoin (LTC), Bitcoin SV (BSV), Ethereum classic (ETC) und Dogecoin (DOGE) an. Robinhood-Nutzer können auch Kursänderungen und Neuigkeiten für diese Kryptos und 10 zusätzliche Coins erhalten, so der Blog-Post.

Anfang April beantragte Robinhood eine Banklizenz bei den Aufsichtsbehörden in den USA, um traditionelle Bankprodukte und -dienstleistungen anbieten zu können.

Zuvor hat die DFS der Kryptohandelsplattform Tagomi Trading eine BitLicense erteilt, mit der das Unternehmen Trade Routing und Order-Ausführungen für Kryptos, die keine Wertpapiere sind, anbieten kann. Drunter sind etwa Bitcoin, Ethereum, Litecoin und Bitcoin Cash.

Am 18. April berichtete Bloomberg, dass Intercontinental Exchange über die Beantragung einer New Yorker BitLicense zur Einführung von Bitcoin-Futures nachdenke. Dabei berief sich Bloomberg auf anonyme Quellen, die mit dieser Angelegenheit vertraut sind.