Huobi folgt Regierungslinie und gründet interne Zelle der Kommunistischen Partei

Das Unternehmen hinter der großen Kryptobörse Huobi hat eine Zweigstelle der Kommunistischen Partei (KP) eingerichtet, um damit ihrer Verpflichtung gegenüber der chinesischen Regierung gerecht zu werden. Dies bestätigt die in den USA sitzende Tochtergesellschaft Huobi Info am 16. November.

Die in Singapur ansässige Firma Huobi, die in China gegründet wurde und dieses Jahr international expandiert ist, will sich damit scheinbar der Regierung „annähern“. Wie die South China Morning Post schreibt, wird die Parteizelle der KP wiederum bei einer weiteren Tochter, der Beijing Lianhuo Information Service (BLIS), aufgebaut.

Im Rahmen der Eröffnung gab es eine Vielzahl an Besuchern und Rednern, darunter auch der Huobi Gründer und Geschäftsführer Li Lin, der einen 99% Anteil an BLIS hält, wie die Zeitung behauptet.

Nach chinesischem Recht muss jedes Unternehmen mit mehr als drei Mitgliedern der Kommunistischen Partei eine eigene Parteiorganisation gründen. Bisher wurde diese Regelung meist nur bei staatlichen Unternehmen durchgesetzt.

Huobi wird damit wohl zur ersten Krypto-Firma, die dieser Regelung folgeleistet, womit sie sich mit chinesischen Großkonzernen wie Baidu, Alibaba und anderen in eine Reihe stellt.

„Der heutige Tag ist ein Meilenstein für unsere Firma“, so Li auf der Eröffnung. Dem fügte er hinzu:

„In freundlicher Zusammenarbeit mit dem Partei-Komitee von Haidian Park konnten wir den glorreichen Aufbau einer Parteiorganisation in der Beijing Lianhuo Information Service Co., Ltd. bewerkstelligen.“

China stellt weiterhin eine knifflige Rechtslage für Krypto-Unternehmen dar. Das Verbot für Krypto-Handel und entsprechende „Propaganda“ sorgen unter den Anlegern für eine vorsichtige Stimmung, wodurch viele Organisationen aus der Branche langsam in das benachbarte Hong Kong bzw. darüber hinaus abwandern.

Letzten Monat wurde Li in die Liste der reichsten Chinesen aufgenommen, auf der sich auch weitere Krypto-Geschäftsleute befanden.

Im Hinblick auf das tägliche Handelsvolumen ist Huobi die weltweit drittgrößte Kryptobörse. Bei Redaktionsschluss verzeichnete sie 754,8 Mio. US-Dollar in den letzten 24 Stunden.