BaFin warnt vor Moneeda AG und 69 Brokers wegen fehlender Lizenz für Deutschland

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) hat am 25. und am 26. Februar Warnungen vor den scheinbar von der BaFin genehmigten Krypto-Unternehmen Moneeda AG und 69 Brokers veröffentlicht.

Die deutsche Aufsichtsbehörde habe beiden Unternehmen keine Erlaubnis gemäß § 32 des Kreditwesengesetzes (KWG) zum Betreiben von Bankgeschäften oder Erbringen von Finanzdienstleistungen im Inland erteilt.

Wie die BaFin weiter erläutert, gaukeln beide Unternehmen die nicht vorhandene Genehmigung auf unterschiedliche Art und Weise vor.

Während die Moneeda AG aus Liechtenstein fälschlicherweise auf ihrer Webseite www.extauri.com behaupte, dass ihre Plattform unter anderem von der BaFin “genehmigt“ (approved) worden sei, nutze 69 Brokers aus Großbritannien unberechtigt ein BaFin-Logo, “um eine Aufsicht der BaFin vorzutäuschen”.

Die Moneeda AG und 69 Brokers reihen sich ein eine bereits lange Liste von Krypto-Unternehmen ein, vor denen die BaFin bereits gewarnt hat, wie etwa Kleinwort Consulting und loyalcoins.de,  Bitcoin TradeRobot, Crypto Code, CFDPremium und Bitcoin Victory.