Kursanalyse, 1. August: Bitcoin, Ethereum, Ripple, Bitcoin Cash, EOS, Litecoin, Cardano, Stellar, IOTA, TRON

Die hier geäußerten Ansichten und Meinungen sind ausschließlich die des Autors und spiegeln nicht unbedingt die Ansichten von Cointelegraph.com wider. Jede Investition und jede Handelsentscheidung ist mit Risiken verbunden. Sie sollten eigene Recherchen durchführen, bevor Sie eine Entscheidung treffen.

Die Martkdaten wurden vom HitBTC Börsenmarkt bereitgestellt.

Der Handel mit Kryptowährungen kann extrem riskant, aber ebenso lohnend sein, besonders für jemanden, der sich an der richtigen Seite der Märkte befindet. Während eine Buy-and-Hold-Strategie bei einem langfristigen Aufwärtstrend profitabel ist, lohnt sich in einem Seitwärtsmarkt eher das Trading.

Wir glauben, dass Bitcoin für dieses Jahr einen Boden um die 6.000 $-Marke gebildet hat, aber wir rechnen nicht mit einer sprunghaften Erholung von den derzeitigen Niveaus, es sei denn, die Welt wird tatsächlich einen Handelskrieg zwischen den beiden führenden Volkswirtschaften erleben.

Unterdessen sehen wir weiterhin gegensätzliche Ansichten über die Zukunftsaussichten von Kryptowährungen. Der Pantera Capital Bitcoin Fund, der kürzlich sein fünfjähriges Bestehen feierte, hat ein Ziel von $21.000 für das Ende dieses Jahres und $67.500 für das Jahresende 2019 prognostiziert. Der Nobelpreisträger Paul Krugman hingegen hält einen "totalen Zusammenbruch" der Kryptowährungen für "eine reale Möglichkeit".

Wir verfolgen solche Geschichten, aber wir glauben daran, dass wir uns durch das Studium der Charts eine eigene Meinung bilden können. Also, sehen wir mal, was in den nächsten Tagen auf uns zukommt.

BTC/USD

Im Idealfall hätten wir es gerne sehen, dass die erste Unterstützungslinie, die in diesem Fall $7.750 betrug, gehalten worden wäre. Dass Bitcoin unterhalb diese Unterstützungslinie gefallen ist, zeigt, dass die Verkäufer aktuell in der Mehrheit sind. Derzeit versuchen die Bullen, den 20-Tage-EMA zu verteidigen, welcher die nächste große Unterstützung ist.

BTC/USD

Ein Bruch des 20-Tage-EMA führt zu einem Rückgang auf $7.200 und darunter auf $6.800. Daher hatten wir vorgeschlagen, die Stopps auf den bestehenden Long-Positionen auf $7.400 zu erhöhen.

Nach oben dürfte die Marke von $7.750 wieder als starker Überkopfwiderstand fungieren, über dem sich ein Anstieg auf $8.400 ausdehnen könnte.

Das BTC/USD-Paar wird so lange stark bleiben, wie es über dem 20-Tage-EMA gehandelt wird.

ETH/USD

Ethereum ist am 30. Juli unter die Trendlinie gefallen und danach schnell auf die kritische Unterstützung bei $404,99 gefallen. Derzeit versuchen die Bullen, diese Marke zu verteidigen.

ETH/USD

Jede Erholung des ETH/USD-Paares wird bei beiden gleitenden Durchschnitten, die mittlerweile nach unten gedreht haben, auf Wiederstand stoßen.

Auf der anderen Seite kann jeder Bruch der $404,99-Linie zu einem Rückgang auf die nächste Unterstützung bei $358 führen. Daher empfehlen wir, die Long-Position zu schließen, wenn der Kurs auf $400 fällt.

XRP/USD

Ripple hat die starke Unterstützung bei $0,4242 zum vierten Mal seit dem 29. Juni gehalten. Uns gefällt die Art und Weise, wie das RSI eine positive Divergenz gebildet hat. Derzeit versuchen die Bullen, den Aufschwung über $0,47 zu tragen.

XRP/USD

Im Erfolgsfall kann sich das XRP/USD-Paar auf bis zu $0,51978 erhöhen. Die Zone zwischen $0,51978 und $0,56270 wird als starker Widerstand erwartet. Der Trend wird sich ändern, sobald der Preis für ein paar Tage über der langfristigen Abwärtslinie bleibt.

Jeder Durchbruch der 0,4242 $-Marke deutet auf eine Schwäche hin, die zu einem stärkeren Rückgang führen dürfte. Die nächste große Unterstützung, die auf dem Chart zu sehen ist, liegt bei $0,24.

Wir warten, bis sich ein zuverlässiges Kauf-Setup gebildet hat, bevor wir wieder einen Handel vorschlagen.

BCH/USD

Bitcoin Cash hat sowohl den gleitenden Durchschnitt als auch das Intraday-Tief vom 21. Juli unterschritten. Dies erhöht die Möglichkeit eines Rückgangs auf die Trendlinie und darunter auf $670. Daher hatten wir empfohlen, das Stop-Loss in unserer vorherigen Analyse, die heute getroffen wurde, auf $740 zu reduzieren.

BCH/USD

Beide gleitenden Durchschnitte sind im Moment mehr oder weniger flach, was zeigt, dass eine Rangebildung wahrscheinlich ist, es sei denn, die Bären treiben den Kurs unter die Marke von $650.

Nach oben hin dürfte das BCH/USD-Paar über der Marke von $838,9139 Lebenszeichen zeigen, aber erst über $935 wirklich zulegen. Wir empfehlen Händlern, auf ein neues Kauf-Setup zu warten, bevor sie neue Long-Positionen eingehen. 

EOS/USD

Seit dem 23. Juni steckt EOS in einer Spanne von $6,8926 - $9,4456. Wir haben darauf gewartet, bei einem Ausbruch aus dieser Spanne zu kaufen, aber anstatt sich nach oben zu bewegen, ist der Preis bis zum unteren Ende der Spanne gefallen.

EOS/USD

Ein Unterschreiten der Spanne gibt dem EOS/USD-Paar ein niedrigeres Kursziel von $4,3396. Es ist jedoch unwahrscheinlich, dass es einen solchen direkten Rückgang geben wird, da bei $5,1 eine Unterstützung existiert.

Die 20-Tages-EMA dreht nach unten, was einen erhöhten Verkaufsdruck zeigt, aber der RSI zeigt immer noch eine positive Divergenz. Daher könnten kurzfristig orientierte Händler näher am unteren Ende der Handelsspanne einkaufen und später möglicherweise Gewinne auf dem Weg zum oberen Ende der Spanne verbuchen.

Andere sollten mit einem Kauf bis zum Ausbruch der virtuellen Währung warten und dass diese oberhalb der Spanne schließt.

LTC/USD

Litecoin hat vom oberen Ende der Spanne bei $91,146 zum unteren Ende der Spanne bei $74,074 korrigiert. Dies ist das dritte Mal seit dem 24. Juni, dass die Kryptowährung solche Werte erreicht.

LTC/USD

Der 20-Tage-EMA hat sich nach den letzten Tagen abgeschwächt, was ein negatives Zeichen ist. Der 50-tägige SMA geht weiter zurück. Das zeigt, dass die Bären die Oberhand haben. Für das Unterschreiten der Spanne sehen wir ein Musterziel von $57.

Verteidigen die Bären die Unterstützungslinien und initiieren einen Abprall, könnte das LTC/USD-Paar bei $91,146 die Spitze der Spanne erreichen. Kurzfristige Händler können auf dem aktuellen Niveau kaufen und bei jedem Aufschwung verkaufen. Wir werden auf einen Ausbruch warten, bevor wir eine Kaufempfehlung aussprechen.

ADA/USD

Die bestehende Long-Position auf Cardano wurde am 31. Juli bei $0,14 geschlossen. Wir haben vorgeschlagen, die Position zu schließen, da das Unterschreiten des absteigenden Dreiecks ein niedrigeres Ziel von $0,109567 vorgibt.

ADA/USD

Derzeit verteidigen die Bullen das Niveau von $0,13 und beide gleitenden Durchschnitte haben sich eingependelt, was die Wahrscheinlichkeit einer Rangebildung erhöht. Sollten die Bären den Kurs jedoch unter die Marke von $0,13 drücken, kann die digitale Währung auf $0,12 und darunter auf $0,111843 fallen.

Nach oben hin dürfte sich das ADA/USD-Paar bei Werten über $0,181617 positiv entwickeln. Wir werden auf die Ausbildung einer neuen Kaufkonfiguration warten, bevor wir eine Kaufempfehlung abgeben.

XLM/USD

Die Bullen haben es versäumt, den 20-Tage-EMA zu verteidigen, und Stellar ist wieder an der Unterstützungslinie bei $0,2544 angekommen. Um unser Risiko zu limitieren, hatten wir vorgeschlagen, Positionen unterhalb der 20-Tage-EMA zu schließen, welche knapp über unserer Kaufempfehlung lag.

XLM/USD

Das XLM/USD-Paar hält derzeit die $0,2544-Linie und beide gleitenden Durchschnitte haben sich abgeflacht. Dies erhöht die Wahrscheinlichkeit einer Konsolidierung um das aktuelle Niveau. Sobald wir die Grenzen der neuen Range kennen, werden wir erneut versuchen, nahe am Boden zu kaufen.

Wenn die Bären unter $0,2544 fallen, liegt die nächste Unterstützung beim 50-Tage-SMA, unterhalb dessen sich der Rückgang auf $0,184 ausdehnen kann. Wir werden warten, bis sich ein neues Kauf-Setup bildet, bevor wir neue Trades vorschlagen.

IOTA/USD

IOTA hat zum vierten Mal seit dem 22. Juni die Unterstützung bei 0,9150 $ bestätigt. Dabei wurde ein rückläufiges, absteigendes Dreiecksmuster gebildet, das sich bei einem Zusammenbruch unter $0,9150 vervollständigen würde.

IOTA/USD

Das IOTA/USD-Paar dürfte Lebenszeichen zeigen, sobald es über die Abwärtslinie des Dreiecks ausbricht. Wenn die Bären die Preise unter das 29. Juni-Tief von $0.8851 treiben, ist ein Einbruch auf $0.5721 möglich, mit einer kleinen Unterstützung bei $0.666.

Nachdem wir empfohlen haben, 50 Prozent der bestehenden Long-Position bei $0,98 zu schließen, empfehlen wir Händlern, die Stopps bei $0,8850 für die verbleibende Position beizubehalten. 

TRX/USD

Nach dem Ausbruch über den 50-Tage-SMA und dem Abwärtstrend hat sich TRON bei $0,03275 in Richtung der kritischen Unterstützung bewegt.

TRX/USD

Wenn diese Unterstützung bricht, kann das TRX/USD-Paar auf $0,028 und darunter auf die langfristige Unterstützung bei $0,022806 fallen.

Auf der anderen Seite wird ein Ausbruch aus dem Abwärtstrend das erste Anzeichen dafür sein, dass die Käufer wieder da sind. Bis dahin ist es am besten, an der Seitenlinie zu bleiben.

Die Marktdaten stammen vom HitBTC-Börsenmarkt. Die Charts wurden von TradingView bereitgestellt.