Kursanalyse, 4. Juli: Bitcoin, Ethereum, Ripple, Bitcoin Cash, EOS, Litecoin, Cardano, Stellar, IOTA, TRX

Die hier geäußerten Ansichten und Meinungen sind ausschließlich die des Autors und spiegeln nicht unbedingt die Ansichten von Cointelegraph.com wider. Jede Investition und jede Handelsentscheidung ist mit Risiken verbunden. Sie sollten eigene Recherchen durchführen, bevor Sie eine Entscheidung treffen.

Die Martkdaten wurden vom HitBTC Börsenmarkt bereitgestellt.

Was ist die Zukunft? Krypto-währungen, Gold- oder Papierwährungen? Die Debatte geht weiter. Traditionelle Investoren betrachten digitale Währungen weiterhin mit Argwohn, während die Kryptoanhänger sie als Instrument betrachten, um die Gesellschaft aus den Fängen der Zentralbanken und Regierungen zu befreien.

Jede neue Anlageklasse, die das bestehende System in Frage stellt, wird ihre Feinde haben. Einige wenige Nationen unternehmen Schritte, um die neue Technologie anzuziehen, andere hingegen bleiben skeptisch.

Nach dem aktuellen Rückgang sitzen die meisten Händler, die über Nacht Millionäre werden wollten, entweder auf riesigen Verlusten oder haben ihre Positionen verkauft. Nur Anleger, die an das Potenzial virtueller Währungen glauben, sind auch nach dem Kursverfall noch investiert oder wollen erneut investieren.

Wir halten eine Wiederholung der letztjährigen Sommerrallye für unwahrscheinlich. Die Kryptowährungen könnten einige Zeit damit verbringen, einen großen Boden auszubilden, auf der die nächste Hausse dann aufbauen kann. Daher sollten sich Anleger nicht durch die täglichen Schwankungen verunsichern lassen und investiert bleiben.

Trader sollten jedoch erst nach einer Trendwende einsteigen. Also, kann eine der Top 10 Kryptowährungen als Kauf bezeichnet werden? Finden wir es heraus.

BTC/USD

Bitcoin hat am 03. Juli die Unterstützung beim 20-Tage-EMA gehalten, was ein bullisches Zeichen ist. Der unmittelbare Widerstand auf der Oberseite liegt bei $6.877,36, was dem Intraday-Hoch vom 19. Juni entspricht. Die Bären dürften die Zone zwischen $6.877,36 und dem 50-Tage-SMA aggressiv verteidigen, aber wir erwarten, dass sie durchbrochen wird.

BTC/USD

50 Prozent unserer empfohlenen Position wurden bei $6.650 platziert und der Rest wird für $6.900 gekauft werden.

Wir kaufen diesen Anstieg, weil dies das erste Mal ist, dass das BTC/USD-Paar seit dem 10. Mai dieses Jahres den 20-Tage-EMA durchbrochen hat. Zusätzlich ist dieser Pullback nach einer positiven Divergenz des RSI erfolgt. Daher stehen die Zeichen auf eine Bewegung auf mindestens $7500 bis $8000.

Können wir uns irren? Ja.

Falls die Bären sich von einem der oben genannten Widerstände abwenden und den Kurs wieder unter $5900 fallen lassen, wird unser Ausblick wieder negativ. Daher halten Sie bitte den Stop-Loss bei $5900. Wir werden die Stops bei jeder sich bietenden Gelegenheit höher legen.

ETH/USD

Ethereum hat am 03. Juli beim 20-Tage-EMA nach unten gedreht, aber die Bären konnten es nicht unter die 450 $-Marke drücken. Das zeigt, dass die Bären an Kraft verlieren.

ETH/USD

Wenn die Bullen das ETH/USD-Paar über $490 halten können, ist eine Aufwärtsbewegung auf $550 gefolgt von einer Bewegung auf $600 möglich. Daher behalten wir unsere in der vorherigen Analyse vorgeschlagene Kaufoption bei.

Da diese Geschäfte in Erwartung einer Trendwende getätigt werden, empfehlen wir, die Positionsgröße klein zu halten.

XRP/USD

Ripple hat es endlich geschafft, den 20-Tage-EMA zu erreichen. Der Abwärtstrend 1 befindet sich ebenfalls auf dieser Ebene. Folglich sollte ein Ausbruch von hier die digitale Währung bis $0.56270 tragen.

XRP/USD

Nach unten sollte die Zone zwischen $0,42 und $0,45 weiterhin eine starke Stütze sein. Im April dieses Jahres hatte sich das XRP/USD-Paar bis auf 0,45 $ in einer engen Spanne bewegt, bevor dann ein Aufwärtstrend einsetzte.

Wir gehen auch diesmal von einem Kursverlauf in einer Spanne von einigen Tagen aus. Daher schlagen wir derzeit keinen Handel vor.

BCH/USD

Bitcoin Cash hat am 03. Juli nicht über dem 20-Tage-EMA geschlossen (UTC-Zeit), so dass das in der vorherigen Analyse vorgeschlagene Kaufsignal nicht ausgelöst wurde.

BCH/USD

Die Bullen haben die erste Unterstützung bei $736 gehalten, was ein bullisches Zeichen ist. Ein Ausbruch von $838 dürfte den Pullback auf $934 und danach auf $1.200 verlängern.

Daher empfehlen wir eine Long-Position bei $850 und das erste Stopp-Loss bei $650 zu platzieren. Wir werden das Stop-Loss schnell auf Break-even erhöhen oder die Position schließen, sollte das BCH/USD-Paar um einen Ausbruch bei $934 ringen. Dies ist ein aggressiver Trade, daher halten Sie bitte die Positionsgröße bei etwa 40 Prozent der üblichen.

Sollte die digitale Währung in den nächsten Tagen nicht nach oben ausbrechen, könnte es zu einer weiteren Verkaufsrunde kommen. Eine Pause unter 736 $ erhöht die Wahrscheinlichkeit eines erneuten Tests des 29. Juni-Tiefs von 657,8 $.

EOS/USD

Die Bullen versuchen bei EOS aktuell, die Marke von $8,484 zu halten, während die Bären versuchen, den 20-Tage-EMA zu verteidigen. Selbst wenn es den Bullen gelingt, über den 20-Tage-EMA zu kommen, stehen sie vor einer weiteren Verkaufsrunde auf der Abwärtstrendlinie.

EOS/USD

Das EOS/USD-Paar wird dann wieder positiv, wenn es sich für einige Tage über der Abwärtslinie hält.

Wenn die virtuelle Währung jedoch unter 8,484 $ fällt, kann sie im Anschluss wieder auf 6,8926 $ sinken. Derzeit finden wir keine verlässlichen Muster, daher schlagen wir keine Trades für dieses Paar vor.

LTC/USD

Litecoin stößt beim 20-tägigen EMA auf Widerstand. Ein Ausbruch von diesem Level sollte zu einer Rallye bis zu $102 führen, wo die Bullen wieder auf einen starken Widerstand stoßen dürften.

LTC/USD

Das LTC/USD-Paar wird so lange schwach bleiben, wie es unter dem Breakdown-Level von $107,102 notiert.

Wir gehen davon aus, dass es in den nächsten Tagen in einer Spanne handeln und einen Boden bilden wird, bevor ein neuer Aufwärtstrend einsetzt. Es handelt sich hier um einen großen Underperformer; daher werden wir warten, bis sich ein stabiler Boden bildet, bevor wir einen Handel vorschlagen.

ADA/USD

Cardano knackte am 02. Juli den 20-Tage-EMA, konnte aber nicht darauf aufbauen. Es ist aber auch nicht abgestürzt, was ein positives Zeichen ist.

ADA/USD

Wenn die Bullen den Kurs für ein paar Tage über dem 20-Tage-EMA halten, ist eine Erholung auf $0,23 mit einem geringen Widerstand bei $0,181617 möglich.

Auf der anderen Seite dürfte die Marke von $0,13 weiterhin als starke Unterstützung dienen.

Wir empfehlen eine Long-Position für das ADA/USD-Paar erst dann wieder, wenn dieses ein neues Kauf-Setup ausgebildet hat. Bis dahin ist es am besten, an der Seitenlinie zu bleiben.

XLM/USD

Der Wiederanstieg von Stellar ist beim 20-Tage-EMA auf eine Barriere gestoßen. Die Bären dürften nun versuchen, es wieder auf die 0,184 $-Marke zu drücken, während die Bullen ihrerseits versuchen werden, den Kurs über dem 20-Tage-EMA zu halten.

XLM/USD

Wenn den Bullen der Ausbruch gelingt und sie sich oberhalb der 20-Tage-EMA halten können, dürfte ein Anstieg auf $0,31 mit einem geringen Widerstand bei $0,245 folgen.

Das Kauf-Setup ist jedoch nicht zuverlässig. Daher empfehlen wir Ihnen, einige Tage zu warten, bevor Sie eine Long-Position für das XLM/USD-Paar aufbauen.

IOTA/USD

Der Pullback bei IOTA ist an der Abwärtslinie mit Widerstand behaftet. Allerdings gefällt uns die Art und Weise, wie die digitale Währung ihre jüngsten Gewinne gehalten hat. Dies zeigt, dass die Händler, die bei den Tiefständen gekauft haben, noch nicht bereit sind, ihre Positionen zu liquidieren.

IOTA/USD

Ein Ausbruch über die Abwärtslinie kann das IOTA/USD-Paar bis zur $2-Marke mit geringen Widerständen bei $1,33 und $1,75 führen.

Daher empfehlen wir eine Long-Position nach einem Schlusskurs (UTC-Zeitfenster) oberhalb der Abwärtslinie. Die Stopps können unter den Tiefstständen vom 24. Juni platziert werden.

Wir versuchen, nahe am Boden zu kaufen, daher ist das Risiko hoch. Bitte halten Sie die Positionsgröße bei etwa 40 Prozent des üblichen Betrags.

TRX/USD

Der 20-Tage-EMA wirkt weiterhin als kritischer Widerstand für Tron. Der Rückzug von den Tiefstständen vom 29. Juni deutet erneut auf Verkäufe bei dieser Marke hin.

TRX/USD

Wenn die Bären den Kurs auf unter $0,03271480 fallen lassen, ist ein erneuter Test des unteren Bereichs bei $0,02382 wahrscheinlich.

Selbst wenn das TRX/USD-Paar über den 20-Tage-EMA ausbricht, könnte es wieder mit Verkäufen bei der Abwärtstrendlinie und der Marke von 0,52 $ rechnen. Daher werden wir auf ein neues Kauf-Setup warten, bevor wir wieder Long-Positionen für dieses Paar empfehlen.

Die Marktdaten stammen vom HitBTC-Börsenmarkt. Die Charts wurden von TradingView bereitgestellt.