Gesetzgeber in Ohio führen Gesetz zur Implementierung von Blockchainl-Lösungen ein

Ein neues Gesetz, das am 24. April im amerikanischen Repräsentantenhaus des Bundesstaates Ohio eingeführt wurde, würde der Staatsregierung und anderen Regierungsbehörden im Falle ihrer Verabschiedung gestatten, Blockchain-Lösungen in Ausübung ihrer Autorität zu implementieren.

Laut der offiziellen Website des Gesetzgebers von Ohio wurde das Gesetz mit dem Titel House Bill 220 vom Repräsentanten der republikanischen Partei Rick Carfagna gestützt, der den 68. Bezirk von Ohio vertritt.

Wie die Medienagentur Cleveland.com im Nordosten von Ohio am 25. April berichtete, würde die Gesetzesvorlage Regierungsanwendungen wie die Aufzeichnung von Autotiteln oder Online-Jagdlizenzen prospektiv legalisieren, wo sie autorisierten Agenturen über ein sicheres Distributed Ledger zugänglich sein könnten.

Zu Beginn dieser Woche hatten der Vizegouverneur von Ohio, Jon Husted, und der Vorstandsvorsitzende von Cuyahoga County, Armond Budish, Berichten zufolge an einer Veranstaltung teilgenommen, die der Zusammenarbeit zwischen Start-ups und der Regierung gewidmet war. Dazu gehörte ein Forum, das die Verwendung von Blockchain für Regierungszwecke beinhaltete.

Wie bereits berichtet, hat der Bundesstaat Ohio versucht, sich im November 2018 an die Spitze der Einführung von Blockchain und Kryptowährung zu setzen, als der erste Bundesstaat, der Bitcoin (BTC) für Steuerzahlungen akzeptiert.

Im Februar dieses Jahres bestätigte der staatliche Schatzmeister von Ohio, dass zwei Unternehmen in Ohio die Krypto-Steuerlösung verwendet hatten, und betonte, dass der Staat selbst das Fiat-Äquivalent aus den ursprünglichen Krypto-Zahlungen erhält.

Im selben Monat kündigte der County Auditors Association of Ohio die Bildung einer Arbeitsgruppe an, um die Verwendung von Blockchain für den effektiven Transfer von Eigentumsurkunden zu untersuchen.

Im Dezember 2018 versprachen insgesamt sieben Ohio-Fonds, bis 2021 umgerechnet über 270 Millionen Euro in Startups von Blockchain-Unternehmen zu investieren.

Zu Beginn des Jahres hatte der Sprecher des Repräsentantenhauses von Ohio, Ryan Smith, eine Gruppe von Gesetzgebern, Vertretern der Wirtschaft und Wissenschaft zusammengerufen, um über die Positionierung des Staates als Innovationsstandort für Blockchain zu diskutieren.

Cleveland.com stellt fest, dass neben Ohio etwa zehn andere Staaten Blockchain- und Krypto-Gesetze eingeführt oder verabschiedet haben. Wie Cointelegraph berichtet hat, ist hierbei Wyoming Spitzenreiter.