Zahlungsplattform Square: Bitcoin-Umsatz in Q1 2019 hoch - Krypto-Gewinne niedrig

Die Zahlungsplattform Square verzeichnete einen neuen Rekordumsatz bei seinen Bitcoin (BTC)-Verkäufen über ihre Cash-App. Die Gewinne aus den Bitcoin-Verkäufen bleiben jedoch niedrig, wie aus einem Brief an die Aktionäre hervorgeht, der die Geschäftszahlen des ersten Quartals 2019 vorlegt.

In einem kürzlich veröffentlichten - allerdings nicht geprüften - Ergebnismitteilung gab Square bekannt, dass der Nettoumsatz des Unternehmens im ersten Quartal 2019 gegenüber dem Vorjahr um 43 Prozent gestiegen sei und sich auf umgerechnet rund 856 Mio. Euro belaufen habe. Der Umsatz in Bezug auf Bitcoin habe dabei umgerechnet rund 58,5 Mio. Euro betragen. Die Bitcoin-Kosten im gleichen Zeitraum sollen sich auf umgerechnet rund 57,8 Mio. Euro belaufen haben. Das bedeutet, dass die Gesamtgewinne in Bezug auf Bitcoin bei umgerechnet rund 741.000 Euro liegen.

Im vierten Quartal 2018 verzeichnete das Unternehmen einen Gesamtnettoumsatz in Höhe von umgerechnet rund 833 Mio. Euro, wovon umgerechnet rund 46,4 Mio. Euro auf den Bitcoin-Umsatz entfielen. Gleichzeitig beliefen sich die Bitcoin-Kosten auf umgerechnet rund 46,3 Mio. Euro.

Square bietet seinen Nutzern den Handel mit Bitcoin seit Februar letzten Jahres an. Da Square in einem Point of Sale Netzwerk operiert, bedeutet die Aufnahme von BTC in seine mobilen Dienste, dass jeder Händler, der das Zahlungssystem von Square nutzt, Bitcoin möglicherweise als Zahlungsmethode akzeptieren kann.

Im März gaben Square und der Twitter-CEO Jack Dorsey bekannt, dass Square Kryptowährungs-Ingenieure einstellte und diesen anbot, sie in Bitcoin zu bezahlen. Dorsey kommentierte außerdem, dass er Mitarbeiter in digitaler Währung bezahlen wolle, um "das gesamte Krypto-Ökosystem zu verbessern" und damit einen Beitrag zur bitcoin)-Community zu leisten.

Wie Cointelegraph im Januar berichtete, verzeichnete der Kryptowährungszahlungsdienstleister BitPay im vergangenen Jahr umgerechnet rund 893 Mio. Euro an Transaktionen. Ende 2018 erklärte der CEO von BitPay, dass er eine Massenakzeptanz im Hinblick auf Bitcoin in drei bis fünf Jahren erwarte. Im November prognostizierte der Handelsleiter bei BitPay Sonny Singh, dass der Kurs von Bitcoin bis Ende 2019 auf umgerechnet 13.200 bis 17.600 Euro ansteigen würde.