Kursanalyse, 28. März: Bitcoin, Ethereum, Bitcoin Cash, Ripple, Stellar, Litecoin, Cardano, NEO, EOS

Die hier aufgeführten Ansichten und Meinungen sind ausschließlich die der Autoren/Mitwirkenden und spiegeln nicht zwangsläufig auch die Ansichten von Cointelegraph.com wieder. Jedes Investment- und jede Handelsentscheidung birgt ein Risiko und erfordert eingehende Recherche.

Die Krypto-Marktdaten stammen vom HitBTC Börsemarkt.

In den Fußstapfen der Regulatoren weltweit gehen Technologiegiganten wie Facebook, Google und Twitter mittlerweile gegen Werbung für initial coin offerings (ICOs) und Kryptowährungen vor.

Wird das die Popularität von Kryptowährungen einschränken? Nein.

Kann dies einen kurzfristigen Effekt auf die Preise haben? Definitiv.

Die Popularität der Kryptowährungen basiert auf der dahinterstehenden Technologie und nicht auf Werbung. Bicoin und Altcoins haben in der Vergangenheit weitaus gravierendere Probleme überwunden und sind daraus noch stärker hervorgegangen. Dieses Mal wird es auch nicht anders sein.

Wir betrachten diese Dips als Chance, ein "Stück Zukunft" mit einem Preisnachlass zu bekommen. Lesen Sie weiter, um herauszufinden, was wir heute kaufen können.

BTC/USD

Wir hatten zuvor ein anfängliches Stop-Loss für Bitcoinbei 7.600 $ angegeben, was jedoch nicht ausgelöst wurde. Derzeit gibt es einen Kampf zwischen den Bullen und den Bären um die 8.000 $-Marke.

BTC/USD

Der Trend ist rückläufig, da die Preise unter den beiden gleitenden Durchschnitten liegen. Der 20-Tage-EMA fällt und hält den Schlüssel für die kurzfristige Kursentwicklung. Wenn die Bären den Lurs unter die 18. März-Tiefststände von 7.715 $ drücken, wird der BTC/USD-Kurs weiter nachgeben und zu weiteren Verkäufen einladen.

Auf der anderen Seite, sollten die Bullen die Preise von den aktuellen Niveaus nach oben treiben, könnte sich eine Preisspanne entwickeln. Der 50-Tage-SMA flacht eher ab, als dass er fällt, was auf einen an den Bereich gebundene Kursverlauf für einige Tage hindeutet.

Wichtige Unterstützungen, die es zu beachten gilt, sind 7.850 $, 7.285 $ und 6.075 $. Auf der Oberseite sind die zu suchenden Widerstandswerte 8.912 $ (der 20-Tages-EMA) und 9.412,41 $ (das Intraday-Hoch vom 21. März).

Obwohl das Risiko hoch ist, empfehlen wir, die Long-Positionen mit dem vereinbarten Stop-Loss zu halten. Die Händler können ihre Positionen aufstocken, sobald die Kryptowährung Anzeichen einer Bodenbildung zeigt.

ETH/USD

Der Relative Strength Index (RSI) für Ethereum befindet sich seit Dezember 2016 im stark überkauften Bereich. Sollten die Händler also Long-Positionen eingehen?

Nein. In einem Abwärtstrend kann der RSI lange Zeit im überkauften Bereich bleiben. Händler sollten jedoch auf eine Umkehrung der Preisbewegung achten, da der RSI anzeigt, dass der Verkauf übertrieben ist.

ETH/USD

Am 27. März brach der ETH/USD-Kurs unter das 18. März-Tief von 452,32 $. Im Idealfall sollte sich der Verkauf intensivieren und die Kryptowährung auf die nächste Unterstützung von 385 $ fallen.

Wenn die Märkte die niedrigeren Niveaus ablehnen und der Preis wieder ansteigt, wird dies der erste Hinweis darauf sein, dass ein Tiefpunkt erreicht wurde. Sobald sich der Preis über 600 $ erholt hat, deutet dies auf eine doppelte Bodenbildung hin. Deshalb empfehlen wir zu warten, bis Ethereum wieder Stärke zeigt.

BCH/USD

Bitcoin Cash hat den 18. März-Tiefststand von 884,7951 $, wie in unserer vorhergehenden Analyse prognostiziert, erneut getestet. Die nächste untere Unterstützung bei einem Rückgang liegt bei den Tiefstständen vom 6. Februar bei 778,2021 $. Falls dieser Level bricht, kann sich der Kursrutsch bis auf 600 $ fortsetzen.

BCH/USD

Jeder Anstieg nach oben wird beim 20-Tages-EMA, der bei früheren Gelegenheiten als wichtiger Widerstand fungierte, mit Verkäufen konfrontiert sein.

Die Abflachung des 50-Tage-SMA deutet auf einen bereichsgebundenen Kursverlauf hin aber wir sollten einen Kauf für das Paar BCH/USD erst dann vorschlagen, wenn wir eine Bestätigung einer Bodenbildung erhalten haben. Wir glauben, dass 1.200 $ ein gutes Niveau ist, um Long-Positionen einzugehen.       

XRP/USD

Ripple hält an der kritischen Unterstützung von 0,56270 $ eisern fest. Die aktuellen Preise sind von unseren Kaufempfehlungen bei 0,71 $ weit entfernt. Unser Stop-Loss liegt bei 0,52 $. Die Kryptowährung fiel am 27. März auf ein Tief von 0,55703 $.

XRP/USD

Wenn die Bären den Kurs drei Tage lang unter 0,56720 $ halten, ist ein schneller Rückgang auf 0,22 $ möglich, da es dazwischen keine größere Unterstützung gibt.

Das Paar XRP/USD bestätigt einen an den Bereich Kursverlauf, falls es wieder über die 0,72 $-Marke steigt.

XLM/USD

Stellar hat es geschafft, über dem Schlusskurs vom 17. März (UTC) bei 0,20263635 $ zu bleiben. Dies zeigt, dass es auf dem derzeitigen Niveau keine Verkäufe gibt, aber wir sehen auch noch keine stabilen Käufe.

XLM/USD

Das Paar XLM/USD deutet auf eine wahrscheinliche Trendwende hin, falls es oberhalb der Marke von 0,27 $ schließen kann. Bis dahin könnten die Preise in einem engen Bereich schwanken.

Ein Durchbruch der 0,2 $-Marke ist eine rückläufige Entwicklung und könnte die Preise auf ein Niveau von 0,1 $ drücken. Daher schlagen wir keine Long-Position auf dem derzeitigen Niveau vor.

LTC/USD

Die bei 165 $ empfohlene Long-Position für Litecoin wurde geschlossen, als am März 27 das Stop-Loss bei 142 $ erreicht wurde.

LTC/USD

Das Paar LTC/USD hat nun Unterstützung an der Trendlinie des symmetrischen Dreiecks bei 128 $. Wenn diese Unterstützung hält, werden die Bullen einen weiteren Versuch unternehmen, sich in Richtung 187 $ zu bewegen. Sollte der Support jedoch brechen, kann die Kryptowährung auf das Februar 02-Tief von 107,102 $ fallen.

Der 50-Tage-SMA hat sich abgeflacht, was auf einen mögliche bereichsgebundenen Kursverlauf hinweist. Falls der Kurs beim 20-Tages-EMA und der Abwärtsspirale ausbricht, werden wir wieder bullish werden.

ADA/BTC

Wir erwarten, dass Cardano in den nächsten Tagen zwischen 0,00001690 und 0,00002460 schwanken wird.

ADA/BTC

Das nächste Teilstück der Abwärtsbewegung beginnt, wenn das Paar ADA/BTC unter die Unterstützungen zurückfällt. Das ist aber wenig wahrscheinlich.

Auf der anderen Seite, falls die Kryptowährung über 0,00002460 ausbricht, ist es wahrscheinlich, dass sie einen neuen Aufwärtstrend startet. Wir empfehlen Long-Positionen, wenn der Breakout anhält. Die sich entwickelnde positive Divergenz des RSI deutet darauf hin, dass eine Rallye bevorsteht.

NEO/USD

Obwohl die Bären den Kurs unter das rückläufige Dreiecksmuster für NEO gedrückt haben, versuchen die Bullen, die Tiefststände vom 18. März von 49,04 $ zu verteidigen.

NEO/USD

Wenn das Paar NEO/USD unter 49,04 $ fällt, ist das negativ und ein Abrutschen bis auf 31,15 $ möglich.

Ein erstes Zeichen der Stärke wird sein, wenn die Bullen die Kryptowährung über die 65 $-Marke drücken und sich dort einrichten.    

EOS/USD

EOS ist technisch die stärkste der Top-Krypto-Währungen. Sie notiert deutlich über ihren Tiefstständen vom 18. März und nähert sich dem 20-Tage-EMA.

EOS/USD

Sollte der Kurs aus dem absteigenden Kanal und über den 50-Tage-SMA ausbrechen, glauben wir, dass dies einen neuen Aufwärtstrend auslösen wird. Daher empfehlen wir eine Long-Position auf dem Paar EOS/USD bei 7,5 $. Das Stop-Loss kann bei 5 $ gehalten werden und das Ziel liegt bei 11 $.

Unsere optimistische Einschätzung wird hinfällig, falls der Kurs sinkt und unter 5 $ bleibt.

Die Marktdaten stammen von der HitBTC-Börse. Dei Graphen für die Kursanalyse wurden von TradingView bereitgestellt.