Kursanalyse 2. Januar: Bitcoin, Ethereum, Ripple, Bitcoin Cash, EOS, Stellar, Litecoin, Bitcoin SV, TRON, Cardano

Die hier geäußerten Ansichten und Meinungen sind ausschließlich die des Autors und spiegeln nicht unbedingt die Ansichten von Cointelegraph.com wider. Jede Investition und jede Handelsentscheidung ist mit Risiken verbunden. Sie sollten eigene Recherchen durchführen, bevor Sie eine Entscheidung treffen.

Die Martkdaten wurden vom HitBTC Börsenmarkt bereitgestellt

Das neue Jahr hat verhalten begonnen. Der Venture-Capital-Investor Fred Wilson erwartet, dass die Kryptomärkte in diesem Jahr wieder an Fahrt gewinnen werden, als sicheren Hafen sieht er sie jedoch nicht. Das Wall Street Journal (WSJ) erwartet, dass der Start von Bakkt neue Investoren in der Anlageklasse anziehen wird. 

Bakkt, ein vom Betreiber der New York Stock Exchange (NYSE) gegründetes Unternehmen, hat eine Finanzierungsrunde von 182,5 Millionen Dollar durch seine Partner abgeschlossen. Der Starttermin wird voraussichtlich im ersten Quartal 2019 bekannt gegeben. Die Performance der führenden Kryptowährung dürfte während der Einführung des Futureshandels an der Bakkt volatil bleiben.

Die Baisse im Jahr 2018 hat keine Kryptowährung verschont. Etwa 1.000 Altcoins sind im vergangenen Jahr aus verschiedenen Gründen verschwunden. Obwohl manche Medien im Laufe des Jahres etwa 90 Mal den Tod von Bitcoin voraussagten, hat die führende Kryptowährung dennoch überlebt und versucht aktuell eine Erholung zu starten. Bitcoin-Entwickler Jimmy Song erwartet, dass Bitcoin aufgrund seines dezentralen Charakters weiterhin eine bessere Performance erzielen wird.

Schauen wir uns die Charts an und überlegen wir, welche digitalen Währungen zu Beginn des Jahres einen Schritt nach vorne machen könnten.

BTC/USD

 

Bitcoin steckt seit dem 26. Dezember in einem engen Bereich zwischen 3.912,91 $ und 3.598,99 $. Ein Ausbruch aus diesem Bereich wird zu einem weiteren Versuch führen, über die Marke von 4.255 $ zu kommen. Im Erfolgsfall wird ein inverses Kopf- und Schultermuster mit einem Musterziel von 5.500 $ abgeschlossen. Oberhalb dieses Levels kann sich Bitcoin auf bis zu 5.900 $ erhöhen. Kurzfristige Trader können bei einem Close (UTC-Zeitrahmen) über 4.255 $ kaufen, wobei das Stop-Loss bei 3.550 $ liegen sollte.

BTC/USD

Der nach unten abfallende 50-Tage-SMA zeigt, dass der langfristige Trend rückläufig ist. Der 20-Tage-EMA ist abgeflacht und der RSI liegt nahe bei 50, was darauf hindeutet, dass der kurzfristige Trend seitwärts ist. Das BTC/USD-Paar dürfte nachgeben, wenn es unter 3.598,99 $ fällt, und der Abwärtstrend würde sich unter 3236,09 $ fortsetzen.

ETH/USD

Ethereum versucht, über die Marke von $167,32 auszubrechen. Bei Erfolg kann es sich auf bis zu 225 $ erhöhen. Die gleitenden Durchschnitte haben ein bullisches Crossover abgeschlossen und der RSI befindet sich im positiven Bereich, was ebenfalls ein bullisches Zeichen ist.

ETH/USD

Verteidigen die Bären die Marke von $167,32, könnte das ETH/USD-Paar auf $136,12 und darunter auf die gleitenden Durchschnitte zurückgehen. Wir erwarten in diesem Bereich eine starke Unterstützung.

Sollte diese jedoch fallen, könnte die virtuelle Währung auf $100 und darunter auf den Tiefststand von $83 fallen. Händler können auf einen Rückgang bis zur Unterstützung warten, um dann einzusteigen.

XRP/USD

Ripple notiert seit sieben Tagen nahe dem 50-Tage-SMA. Wenn die Bullen diesen Widerstand überwinden, könnte es bis $0,40 steigen. Ein Ausbruch darüber würde ein inverses Kopf- und Schultermuster vervollständigen, das ein Musterziel von $0,52205 mit einer kleinen Hürde an der Widerstandslinie des absteigenden Kanals hat.

XRP/USD

Kurzfristige Trader können daher bei einem Schlusskurs über $0,40 (UTC-Zeitrahmen) mit einem Stop-Loss knapp unter $0,32 kaufen.

Sollte sich das XRP/USD-Paar von einem der Überkopfwiderstände abwenden, wird es entgegen unserer Erwartung bei 0,33108 $ und darunter bei 0,28600 $ Unterstützung finden. Der Abwärtstrend wird sich unter 0,24508 $ fortsetzen.

BCH/USD

Bitcoin Cash hat fast die Spitze des absteigenden Kanals erreicht. Der 50-Tage-SMA befindet sich direkt über dem Kanal. Wir gehen daher von einem starken Widerstand auf diesem Niveau aus.

BCH/USD

Wenn die Bullen die Überkopfwiderstände überwinden, werden sie die Erholung wieder aufnehmen, die das BCH/USD-Paar auf $307,01 und $355 bringen kann. Kurzfristige Trader können daher auf einen Close (UTC-Zeitrahmen) über dem 50-Tage-SMA warten, um dann zu kaufen.

Falls die digitale Währung am 50-Tage-SMA umkehrt, könnte sie entgegen unserer Annahme auf 100 US-Dollar zurückgehen. Sollte auch dieser Wert fallen, kann es zu einem Rückgang auf 73,50 $ kommen.

EOS/USD

Obwohl die Bullen die EOS über dem 20-Tage-EMA gehalten haben, waren sie nicht in der Lage, sie höher zu treiben. Der Überkopfwiderstand liegt bei 50 Tagen SMA und $3,2081. Oberhalb dieser beiden Werte kann sich die Erholung bis auf 3,8723 $ verlängern.

EOS/USD

Sollten das EOS/USD-Paar aber unter den 20-Tage-EMA sinken, kann es auf 2,1733 $ fallen und unter diesen Wert ist sogar ein erneuter Test von 1,55 $ wahrscheinlich. Der rückläufige 50-Tage-SMA deutet darauf hin, dass der langfristige Trend weiterhin nach unten zeigt. Kurzfristig deuten der flache 20-Tage-EMA und der RSI nahe dem Mittelwert auf eine kurzfristige Konsolidierung hin.

XLM/USD

Stellar hat sich in den letzten sieben Tagen nahe beim 20-Tage-EMA bewegt. Nach unten hin haben die Bullen die Marke von $0,11024826 verteidigt. Ein Bruch dieser Unterstützung könnte zu einem erneuten Test des Tiefs von 0,09285498 $ führen.

XLM/USD

Sollte das XLM/USD-Paar über $0,13427050 ausbrechen, könnte es sich bis auf $0,184 bewegen, mit einem geringen Widerstand beim 50-Tage-SMA. Die digitale Währung hat sich nicht gut entwickelt, so dass wir in vorerst neutral bleiben. Bei einem Trendumkehrmuster sollten wir auf eine positive Entwicklung setzen.

LTC/USD

Litecoin wurde in den letzten fünf Tagen über 29,349 $ gehandelt. Der Preis steht kurz davor, über den 50-Tage-SMA auszubrechen, was zu einem Versuch führen könnte, die Mare von 36,428 $ hinter sich zu lassen.

LTC/USD

Ein Ausbruch würde ein bullisch inverses Kopf- und Schultermuster mit einem Ziel von 49,756 $ vervollständigen. Daher empfehlen wir Long-Positionen bei einem Ausbruch mit einem Schlusskurs (UTC-Zeitrahmen) über 36,428 $.

Wenn es hingegen den Bullen nicht gelingt, die Nackenlinie des inversen Kopf- und Schultermusters zu durchbrechen, werden die Bären versuchen, das LTC/USD-Paar unter 28,067 $ zu drücken, was zu einem erneuten Test der Tiefststände führen könnte.

BSV/USD

Bitcoin SV handelt weiterhin innerhalb des Bereichs von $80.352 bis $123.98. Er befindet sich dort schon seit dem 26. November.

BSV/USD

Die nächste Bewegung beginnt bei einem Ausbruch oder einer Unterschreitung des Bereichs. Ein Ausbruch wird die Erholung auf $167.608 ausweiten, während eine Unterschreitung der Spanne zu einem erneuten Test des Tiefststands bei $38.528 führen kann. Falls das BSV/USD-Paar jedoch nicht aus dem Bereich ausbricht, wird es seine Konsolidierung fortsetzen. Je länger die Spanne sich hält, desto stärker ist der spätere Bruch von ihr. Deshalb könnten Trader bei einem Ausbruch mit einem Schlusskurs von über 123,98 $ einsteigen.

TRX/USD

TRON hielt am 1. Januar erneut die Unterstützung bei 0,0183 $. Der 20-Tage-EMA steigt weiter an, was ein positives Zeichen ist.

TRX/USD

Ein Überwinden des Abwärtstrends erhöht die Wahrscheinlichkeit eines Anstiegs auf $0,0246 und darüber auf $0,02815521. Händler mit Long-Positionen können diese mit Stopps bei $0,018 halten.

Lassen die Bären das TRX/USD-Paar hingegen unter $0,018 sinken, könnte es auf den 50-Tage-SMA und darunter auf $0,013 fallen. 

ADA/USD

Cardano hat sich zwischen dem 20-Tage-EMA und dem Halsausschnitt des inversen Kopf- und Schultermusters bewegt.

ADA/USD

Wir erwarten, dass die Bullen in den nächsten Tagen einen Ausbruch über die Nackenlinie wagen. Aufgrund der engen Konsolidierung in ihrer Nähe erwarten wir, dass das ADA/USD-Paar den unmittelbaren Widerstand von 0,060105 $ übersteigt und sich bis zum Musterziel von 0,066 $ erholt. Händler können nach einem SChlusskurs über der Nackenlinie Long-Positionen eingehen.

Sollte die digitale Währung jedoch nicht über die Nackenlinie hinauskommen und unter den 20-Tage-EMA fallen, so kann sie auf 0,036815 $ und darunter bis auf 0,027237 $ sinken.

Market data is provided by the HitBTC exchange. Charts for analysis are provided by TradingView.