Die hier geäußerten Ansichten und Meinungen sind ausschließlich die des Autors und spiegeln nicht unbedingt die Ansichten von Cointelegraph.com wider. Jede Investition und jede Handelsentscheidung ist mit Risiken verbunden. Sie sollten eigene Recherchen durchführen, bevor Sie eine Entscheidung treffen.

Die Martkdaten wurden vom HitBTC Börsenmarkt bereitgestellt.

Kryptounternehmen ziehen immer mehr Talente aus traditionellen Branchen an. Dies zeigt, dass sich unbeeindruckt von der aktuellen Baisse auf eine langfristige Entwicklung einstellen. Ebenso versuchen traditionelle Unternehmen, sich im Krypto-Raum zu etablieren. Ernst & Young, eine der vier großen Wirtschaftsprüfungsgesellschaften, hat ein Werkzeug zur Berechnung der Steuern auf Kryptobeteiligungen entwickelt. Die Software ist sowohl für institutionelle als auch für Privatkunden geeignet.

Japan gehört bei der Einführung von Kryptowährungen zu den führenden Ländern. Die großen japanischen Banken bereiten sich darauf vor, die Blockchain- und Kryptowährungsdienstleistungen für ihre Kunden zu verbessern. Auch die argentinische Regierung hat den Sprung gewagt und will zusammen mit den Binance-Labors und der Kryptobörse LatamEx in Krypto-Projekte investieren.

Gerüchten zufolge will Starbucks - einer der Gründungspartner von Bakkt - nach einem Equity-Deal krypto-basierte Zahlungen ermöglichen. Sollte dies eintreten, wird sich die dadurch Verbreitung von Kryptowährungen erhöhen.

Von Tag zu Tag verbessern sich die Fundamentaldaten der Krypto-Märkte. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis auch der Preis von Kryptowährungen positiv reagiert. Was sagen die Charts voraus? Lasst es uns herausfinden.

BTC/USD

Bitcoin (BTC) verteidigte die Unterstützung des 50-Tage-SMA und kletterte am 5. März über den 20-Tage-EMA. Dies zeigt, dass Käufe auf niedrigeren Niveaus getätigt werden, was ein positives Zeichen ist. Wenn die Bullen den Kaufdruck aufrecht erhalten und einen Ausbruch über 3.900 $ erzielen, ist ein erneuter Test der Marke von 4.255 $ wahrscheinlich.

Derzeit sind beide gleitenden Durchschnitte flach und der RSI leicht positiv. Dies deutet auf eine kurzfristige Konsolidierung hin.

Sollte das BTC/USD-Paar bei $4.255 ausbrechen, wird ein Doppelbodenmuster mit einem Musterziel von $5.273,91 erstellt. Obwohl es bei 4.914,11 $ einen steifen Widerstand gibt, erwarten wir, dass dieser durchbrochen wird.

Falls die Bären dagegen die Überkopfwiderstände verteidigen und die digitale Währung unter den 50-Tage-SMA sinken lassen, ist ein Rückgang auf 3.355,00 $ wahrscheinlich. Wenn diese Marke fällt, liegt der kritische Widerstand beim Jahrestief von 3.236,09 $. Derzeit können Händler die Stopps ihrer Long-Positionen unter 3.236,09 $ halten. Wir werden bald raten, das Stop-Loss höher zu ziehen.

ETH/USD

Ethereum (ETH) hat die Unterstützung des 50-Tage-SMA getestet und ist davon abgeprallt. Derzeit stößt sie bei 144,78 $ auf Widerstand. Beide gleitenden Durchschnitte sind flach und der RSI liegt knapp über dem Mittelwert. Dies deutet auf eine baldige Konsolidierung hin.

Die nächste Aufwärtsbewegung sollte mit einem Ausbruch über $145 beginnen. Das Ziel darüber liegt bei $167,32. Wenn dieser Wert erreicht wird, kann das ETH/USD-Paar weiter an Dynamik gewinnen. Händler können ihre verbleibenden Long-Positionen mit einem Stop-Loss bei 125 $ halten.

Sollte der Preis vom aktuellen Niveau aus die Richtung ändern und den 50-Tage-SMA durchbrechen, kann er bis auf 116,30 $ fallen, wo eine wichtige Unterstützung liegt. Unterhalb dieses Niveaus dürfte sich der Trend zugunsten der Bären wenden.

XRP/USD

Seit dem 11. Januar bewegt sich Ripple (XRP) größtenteils im Bereich zwischen $0,33108 und $0,27795. Wiederholte Versuche, aus dem Überkopfwiderstand auszubrechen, blieben erfolglos. Beide gleitenden Durchschnitte sind flach und der RSI befindet sich ebenfalls im Mittelpunkt. Dies deutet auf ein Gleichgewicht zwischen Angebot und Nachfrage hin.

Der nächste Richtungswechsel des XRP/USD-Paares kann entweder bei einem Ausbruch über 0,33108 $ oder bei einem Fall der Marke von 0,27795 $ beginnen. Ein Ausbruch über $0,33108 könnte es zur Widerstandslinie des absteigenden Kanals treiben. Andererseits könnte ein Rückgang unter 0,27795 $ das Paar auf das Jahrestief von 0,24508 $ fallen lassen. Daher sollten Händler das Stop-Loss für die Long-Positionen unter 0,27795 $ halten.

EOS/USD

EOS hat am 4. März einen erneuten Test des Ausbruchsniveaus erfolgreich abgeschlossen und ist von diesem abgeprallt. Es liegt derzeit am Überkopfwiderstand von $3,8723. Sollten die Bullen den Preis darüber drücken, ist eine Erholung auf 4,4930 $ wahrscheinlich.

Beide gleitenden Durchschnitte haben nach oben gedreht und der RSI ist in den positiven Bereich gesprungen, was zeigt, dass die Bullen die Oberhand haben.

Sollte das EOS/USD-Paar jedoch nicht über 3,8723 $ ausbrechen und wieder unter die Marke von 3,1534 $ fallen, würde dies Schwäche signalisieren. Händler können daher das Stop-Loss ihrerr verbleibenden Long-Positionen auf 3,10 $ begrenzen.

LTC/USD

Litecoin (LTC) nutzte die Unterstützung des 20-Tage-EMA und sprang am 5. März nach oben. Es konnte den Überkopfwiderstand von 53,40 $ überwinden und löste das sich entwickelnde rückläufige Kopf- und Schultermuster auf. Das Scheitern eines rückläufigen Musters ist ein bullisches Zeichen.

Das LTC/USD-Paar trifft bei $56,91 aktuell auf Widerstand. Steigt der Preis über dieses Niveau, kann er sich bis auf 61.5680 $ und darüber auf 65.5610 $ erhöhen. Händler können ihre Long-Positionen mit einem Stop-Loss bei 44 $ schützen. Falls der Kurs über 56,91 $ schließt (UTC-Zeitrahmen), können die Stopps auf 50 $ erhöht werden. Da Teilgewinne früher gebucht wurden, können Händler das Stop-Loss mit größerem Abstand nachziehen, und ihre Gewinne gleichzeitig absichern.

Unsere optimistische Einschätzung würde hinfällig, wenn die digitale Währung auf dem aktuellen Niveau nach unten dreht und unter den 20-tägigen EMA fällt. Die einzige rückläufige Tendenz auf dem Chart ist aktuell die negative Divergenz des RSI.

BCH/USD

Bitcoin Cash (BCH) wird seit einigen Tagen zwischen 120 und 140 $ gehandelt. Der Rückgang unter den 50-tägigen SMA am 4. März wurde bei 120,47 $ gestoppt und am nächsten Tag von einer starken Erholung abgefangen.

Sollte das BCH/USD-Paar bei 140 $ ausbrechen, dürfte es an Dynamik gewinnen und in die nächste Overhead-Zone von 157,95 $ bis 163,89 $ steigen.

Ein gescheiterter Ausbruch bei 140 $ wird den Paarbereich noch einige Tage länger aufhalten. Die Bären würden die Oberhand gewinnen, wenn der Preis unter 120 $ zurückfällt. Händler können ihre Long-Positionen mit einem Stop-Loss bei $116 halten.

BNB/USD

Binance Coin (BNB) kletterte am 5. Februar über den Überkopfwiderstand von $12. Händler können die Stopps ihrer Long-Positionen auf 10 $ nachziehen. Wir werden die Stopps in den nächsten Tagen wieder erhöhen.

Der Aufwärtstrend hält an, wobei sowohl gleitende Durchschnitte nach oben tendieren und der RSI nahe an überkauften Werten liegt. Nach dem starken Anstieg am 5. März könnte das BNB/USD-Paar für einige Tage konsolidieren, bevor es seine Aufwärtsbewegung wieder aufnimmt.

Unsere optimistische Einschätzung wird ungültig, sollte der Preis vom aktuellen Niveau nach unten drehen und unter den 20-tägigen EMA fallen.

XLM/USD

Stellar (XLM) hat in den letzten zehn Tagen in einem engen Bereich von 0,08184371 $ bis 0,09285498 $ konsolidiert. Der 20-Tage-EMA ist flach, während der 50-Tage-SMA sich abflacht. Dies zeigt ein Gleichgewicht zwischen Käufer und Verkäufer.

Ein Ausbruch bei $0,10 würde das Gleichgewicht zugunsten der Bullen drehen, und ein Bruch der Marke von $0,08184371 würde auf Schwäche hinweisen.

Über 0,10 $ erwarten wir einen Übergang in Richtung des nächsten Überkopfwiderstands von 0,13427050 $. Händler können daher über $0,10 kaufen und einen Stop-Loss von $0,08 halten.

Umgekehrt wäre unter 0,08184371 $ ein erneuter Test der Tiefststände wahrscheinlich. Das XLM/USD-Paar könnte seinen Abwärtstrend fortsetzen, wenn es auf ein neues Jahrestief fällt.

TRX/USD

Obwohl Tron (TRX) am 4. März unter die Marke von $0,02306493 sank, sorgten Käufe auf niedrigeren Niveaus für eine Erholung und mit einem SChlusskurs (UTC-Zeitrahmen) oberhalb der Unterstützung.

Die Bären versuchen, den abfallenden 20-Tage-EMA zu verteidigen. Sollte das TRX/USD-Paar vom aktuellen Niveau abwärts tendieren, wäre ein Test der Marke von $0,02306493 wahrscheinlich.

Steigt der Preis dagegen über den 20-Tage-EMA hinaus, sollte er sich auf den abgeflachten 50-Tage-SMA zubewegen, und dann konsolidieren. Der nächste große Aufwärtsschub sollte nach einem Ausbruch über $0,02815521 oder bei einem Bruch unter $0,02306493 starten.  Bis sollte sich der Seitwärtshandel innerhalb der Spanne fortsetzen. Wir werden auf einen Ausbruch mit einem Schlusskurs von über 0,02815521 $ warten, bevor wir irgendwelche Long-Positionen vorschlagen.

BSV/USD

Obwohl Bitcoin SV am 4. März unter 65,031 $ sank, konnten die Bären die Gelegenheit nicht nutzen, um die Unterstützungszone von 60 bis 58 $ zu erreichen. Dies zeigt, dass auf einem niedrigeren Niveau Nachfrage besteht.

Derzeit versucht das BSV/USD-Paar, die gleitenden Durchschnitte zu erreichen. Im Erfolgsfall werden die Bullen versuchen, über den Überkopfwiderstand bei 77,035 $ auszubrechen, was die Tür für eine Rallye auf 102,580 $ und darüber auf 123,980 $ öffnen würde. Händler können über 78 $ kaufen und ein Stop-Loss bei 58 $ halten.

Unsere bullische Sichtweise wird ungültig, wenn die Bären den Überkopfwiderstand verteidigen und die digitale Währung unter 58 $ drücken.

Die Martkdaten wurden vom HitBTC Börsenmarkt bereitgestellt, die Analysecharts von TradingView.