LocalBitcoins stellt Bargeld-Handel ein: LocalEthereum reagiert

Die finnische Bitcoin (BTC)-P2P-Handelsplattform LocalBitcoins hüllt sich in Schweigen, nachdem Benutzer berichtet hatten, dass sie den Bargeld-Handel seit dem 1. Juni nicht mehr anbiete.

LocalBitcoins bietet Nutzern an, BTC privat gegen Fiatwährung zu handeln, und soll die Option für persönliche Treffen, um Krypto gegen Bargeld zu tauschen, herausgenommen haben. Auf den sozialen Netzwerken zeigten sich die Nutzer darüber verärgert.

"Man kann LocalBitcoins nun wirklich ÜBERHAUPT nicht mehr empfehlen", lautet die beliebteste Antwort auf den ursprünglichen Reddit-Beitrag.

Führungskräfte des Unternehmens haben sich bisher nicht öffentlich zu dem Schritt geäußert. Zu diesem kam es nach einem langsamen Prozess im Zusammenhang mit der Umsetzung von Regelungen für Geldwäschebekämpfung (AML) und Identitätsprüfungen (KYC).

Wie Cointelegraph berichtete, hat LocalBitcoins den anonymen Handel im April 2018 eingestellt. Kontoinhabern mit hohen Volumen mussten seitdem ihre Identität bestätigen, bevor sie weiter Geschäfte machen konnten.

Das Unternehmen aus Helsinki kündigte im Februar an, dass es auf die Einhaltung der AML/KYC-Standards der Europäischen Union hinarbeiten würde.

Letzte Woche sanktionierte LocalBitcoins ebenfalls Benutzer aus dem Iran aufgrund der EU-Vorschriften, so eine Quelle gegenüber Cointelegraph.

Für einige jedoch hat die jüngste Änderung eine Marketinggelegenheit mit sich gebracht. LocalEthereum, eine ähnliche Plattform für Ether-Trader, gab bekannt, dass sie als direkte Reaktion auf LocalBitcoins die Transaktionsgebühren bei Bargeldgeschäften gestrichen habe.

"Der globale Krieg gegen Bargeld und Datenschutz geht weiter. LocalBitcoins hat heute plötzlich alle Angebote im Zusammenhang mit dem persönlichen Austausch gegen Bargeld entfernt, ohne die Nutzer vorzuwarnen", so ein Blogbeitrag am Samstag. Außerdem hieß es:

"Ein persönliches Treffen ist eine der ältesten Möglichkeiten, Krypto und Fiat auszutauschen. Und das ist weiterhin eine der sichersten. Solange man einfach gewisse Ratschläge befolgt, kommt es nur äußerst selten dazu, dass etwas schief geht."