Neuer Krypto-Verband: Swiss Asian Crypto Association verbindet Schweiz und Asien

In Zug in der Schweiz formiert sich mit der Swiss Asian Crypto Association (SACA) aktuell ein weiterer Krypto-Verband. Auf der bereits freigeschalteten Webseite informiert die SACA über Mitglieder, Ziele und erste geplante Initiativen.

Ziel von SACA ist die Schaffung eines professionellen Netzwerks aus Krypto-Unternehmen zwischen der Schweiz, Liechtenstein und Asien. Die Leitung des neuen Verbands übernehmen Dr. Sothy Kol-Men, der bereits eine Tochterfirma der Liechtensteiner VP Bank geleitet hat, südkoreanische Unternehmerin Juhee Lee und Ivo Sauter, Chief Client Officer bei der Digitalbörse SIX Digital Exchange (SDX).

Als Berater konnten die Initiatoren bereits mehrere Experten gewinnen. Anton Golub, Co-Gründer der Trust Square AG und Lykke-Co-Gründer, Jürg Baltensberger, Risk Management-Dozent und ehemaliger Compliance-Officer der Rothschild-Bank bringen europäisches Blockchain-Knowhow mit ein. Aus Südkorea hilft Prof. IK Song von der Korea University beratend mit. Der Banker und chinesische Finanzexperte Dr. Kevin Hu bringt sein Wissen über das Land der Mitte mit ein.

Einen ersten Event im November plant der noch nicht fertig gegründete Verband ebenfalls bereits. Im November soll in Seoul der SACA Blockchain Summit 2019 stattfinden, mit dem Schwerpunktthema Digitale Transformation des Finanzsektors der Schweiz.

Für Schweizer Blockchain-Startups könnte sich die SACA in Zukunft als wichtiger Türöffner für den asiatischen Raum entwickeln. Lokal bieten die Crypto Valley Association in Zug, die Swiss Blockchain Federation und die Bitcoin Association Switzerland bereits gute Möglichkeiten zur Vernetzung und Zusammenarbeit. Im Juni organisierten die anderen genannten Verbände einen gemeinsamen Hackathon.