Tether Stablecoin nun auf EOS-Blockchain verfügbar

Das Blockchain-Technologieunternehmen Tether hat angekündigt, dass es mit der Muttergesellschaft von EOS Block.one zusammenarbeiten würde, um seinen Stablecoin USDT auf der EOS-Blockchain (EOSIO) herauszubringen, so eine Pressemitteilung, die Cointelegraph am 31. Mai vorlag.

Der Ankündigung zufolge entwickelte Tether den Tether EOS Smart Contract, der an das EOS-Konto "tethertether" geschickt und von der kanadischen Niederlassung von EOS begutachtet wurde. Tether EOS ist Berichten zufolge aufgrund seines delegierten Proof-of-Stake-Designs gut für Peer-to-Peer-Mikrotransaktionen geeignet.

Jean-Louis van der Velde, der CEO von Tether, erklärte, dass die Ausweitung des Coin auf die EOS-Blockchain für mehr Interoperabilität sorge.

Wie Cointelegraph am 30. Mai berichtete, sagte die große US-Kryptowährungsbörse und Wallet Coinbase, dass es nun den Handel und die Speicherung für EOS-Token anbiete. EOS ist mit einer Marktkapitalisierung von über 7,14 Mrd. Euro einer der am häufigsten verkauften Token, die in jüngster Zeit an die Börsen kamen.

Tether hat derzeit ein laufendes Gerichtsverfahren gegen die New Yorker Generalstaatsanwältin Letitia James. Diese warf der Kryptobörse Bitfinex und Tether vor, New Yorker Investoren im Zusammenhang mit einer Vertuschung eines massiven Verlustes in Höhe von 760 Mio. Euro getäuscht zu haben. Die Rechtsanwälte, die Bitfinex vertreten, haben beantragt, den Fall wegen falscher Gerichtsbarkeit und wegen eines falschen Sachverhaltes fallen zu lassen.