US-Kryptoplattform Huobi.com führt Fiat-Krypto-Handel ein

Huobi.com, der US-Partner der Kryptobörse Huobi aus Singapur, führt den Fiat-Krypto-Handel ein. Dabei werden zunächst drei USD-Krypto-Handelspaare unterstützt. Das wurde in einer Pressemitteilung vom 5. Februar, die Cointelegraph vorlag, bekanntgegeben.

Huobi.com wird von HBUS betrieben, dem strategischen Partner der Huobi Group, die wiederum der Betreiber der großen Kryptobörse Huobi Global ist. Die Einrichtung dieses strategischen Partners geschah geschah mittels der Gründung einer neuen Firma in San Francisco namens "HBUS Holdco, Inc." im vergangenen Juni. Nach einer Umbenennungs-Kampagne und der Einführung des Markennamens Huobi wurde HBUS.com im Januar dieses Jahres zu Huobi.com.

Die Expansion von Huobi.com über Krypto-Krypto-Transaktionen hinaus kommt zu einem Zeitpunkt, da andere führende Kryptobörsen zunehmend die Unterstützung für internationale Fiatwährungen einführen. Insbesondere ist hierbei die Börse Binance zu nennen, die im vergangenen Herbst eine Fiat-Krypto-Plattform in Uganda lancierte. Dies geschah im Rahmen eines teilweise enthüllten Entwicklungsplanes zur Einführung einer Reihe von Krypto-Fiat-Börsen weltweit.

Auch Bankinstitute beginnen allmählich, intern Fiat-Krypto-Konvertierungen zu erleichtern. Ein Beispiel dafür ist die Schweizer Privatbank Falcon.

Laut der Pressemitteilung hat Huobi.com US-Dollar (USD)-Handelspaare mit den wichtigsten Kryptowährungen Bitcoin (BTC), Ethereum (ETH) und Tether (USDT) sowie Ein- und Auszahlungen in USD (mit einem Minimum von 100 US-Dollar) eingeführt.

Die Fiat-Unterstützung wird Berichten zufolge durch eine Partnerschaft mit dem US-amerikanischen Finanzinstitut Prime Trust ermöglicht. Das ist eine in Nevada registrierte, gecharterte Treuhandgesellschaft, die sich auf Depot- und Treuhanddienstleistungen für Fiat-Transaktionen und Krypto-Vermögenswerte spezialisiert hat. Huobi.com-Nutzer, die mit Fiat und Krypto handeln möchten, müssen ein Depot bei Prime Trust eröffnen. Dazu sind Identitätsüberprüfungen (KYC) erforderlich.

Wie bereits berichtet, hat die Huobi Group kürzlich bekannt gegeben, in diesem Jahr einen eigenen Stablecoin auf den Markt bringen zu wollen. Im Oktober hatte die Plattform die Unterstützung für vier USD-gestützte Stablecoins eingeführt, die eine geringere Kursvolatilität aufweisen sollen als Krypto-Vermögenswerte, die nicht durch Fiat gestützt sind. Huobi brachte im selben Monat noch auch eine Aggregatorlösung für die vier Stablecoins auf den Markt.

Trotz unbestätigter Berichte von Anfang Dezember über Entlassungen von Mitarbeitern bemüht sich Huobi weiterhin, in das Ausland zu expandieren. Kürzlich wurde seine japanische Plattform nach der Übernahme durch die lokale FSA-lizenzierte Kryptobörse BitTrade wieder eröffnet.

Huobi Global ist derzeit auf Platz 17 unter den größten Kryptobörsen nach angepasstem Handelsvolumen auf CoinMarketCap und verzeichnete in den letzten 24 Stunden bis Redaktionsschluss einen Handel im Wert von umgerechnet rund 204 Mio. Euro. Huobi (HBUS) liegt auf Platz 138 und verzeichnete im gleichen Zeitraum einen Handel im Wert von umgerechnet rund 320.000 Euro.