Geldwäsche Nachrichten

Jede Regierung der Welt hat Angst vor der relativen Anonymität bei virtuellem Geld. Die Erklärung dafür ist, dass die Finanzorgane einer Regierung keine wirkliche Möglichkeit haben, um die Risiken im Zusammenhang mit der Finanzierung von Terrorismus und Geldwäsche durch Kryptowährung zu minimieren. Aber tatsächlich ist Bitcoin-Geldwäsche nicht weit verbreitet. Zum Beispiel waren zwischen 2013 und 2016 weniger als 1 Prozent der Transaktionen mit Kryptowährungen illegal, während 2-5 Prozent des weltweiten BIP jährlich gewaschen werden. Aufgrund der Eigenschaften einer öffentlichen Blockchain und der Tatsache, dass virtuelles Geld in Fiat umgewandelt werden muss, können Bitcoins tatsächlich viel einfacher kontrolliert werden. Geldwäsche bei Kryptowährung ist daher ein sehr komplexer Prozess, bei dem selbst absolute Anonymität kein Erfolgsgarant ist.
Nachricht
Der Bruder der OneCoin-Drahtzieherin kann durch eine Einigung einer Verurteilung in der zivilrechtlichen Sammelklage um das Betrugsprojekt entgehen.
Bruder von OneCoin-Drahtzieherin erzielt Einigung in zivilrechtlicher Sammeklage
Helen Partz
2020-08-08T20:13:03+02:00
1228
Nachricht
Die Polizei in Neuseeland hat 90 Mio. US-Dollar beschlagnahmt, die dem mutmaßlichen Geldwäscher Alexander Vinnik gehören sollen.
Neuseeland: Behörden beschlagnahmen 90 Mio. US-Dollar von Bitcoin-Wäscher Alexander Vinnik
Turner Wright
2020-06-22T18:16:34+02:00
1426
Nachricht
Das Europäische Parlament hat die erste Studie über Krypto-Regulierung seit 2018 veröffentlicht, in der Stablecoins, Spenden in Kryptowährung und Mining als die...
EU-Gesetzgeber wollen Lücken bei Krypto-Regulierung schließen
Samuel Haig
2020-04-13T11:16:40+02:00
2766
Nachricht
Im US-Bundesstaat Washington wurde ein Mann wegen Geldwäsche angeklagt, nachdem er Bitcoin an verdeckte Ermittler verkaufte, die sich als Menschenhändler ausgab...
Von verdeckten Ermittlern bei Geldwäsche erwischt: LocalBitcoins-Verkäufer angeklagt
Andrew Fenton
2020-03-12T10:39:37+01:00
1134
Nachricht
Reginald Fowler hat sich in einer neuen Anklage wegen angeblichen Überweisungsbetrugs über den Zahlungsdienstleister Crypto Capital für nicht schuldig erklärt.
Crypto Capital: Krypto-Zahlungsdienstleister Reginald Fowler plädiert vor Gericht auf nicht schuldig
Samuel Haig
2020-03-06T09:39:07+01:00
948
Nachricht
Adam Todd, der CEO von Digitex Futures Exchange, gab bekannt, dass die Börse im April 2020 alle KYC-Maßnahmen einstellen werde, nachdem es einen Daten-Leak gab.
Schutz von Benutzerdaten: Kryptobörse Digitex stellt KYC-Maßnahmen ein
Helen Partz
2020-03-04T22:41:52+01:00
1016
Nachricht
Niederländische Steuerermittler haben zwei Männer wegen Verdachts auf Geldwäsche mit Kryptowährungen verhaftet.
Verdacht auf Krypto-Geldwäsche: Niederländische Ermittler verhaften zwei Männer
Adrian Zmudzinski
2020-02-20T12:04:31+01:00
628
Nachricht
Chainalysis, ein Anbieter von Krypto-Transaktionsdaten für die US-Steuerbehörde und das FBI, ist nicht der Meinung, dass Privacy Coins schlecht sind, auch wenn ...
Chainalysis: Volle Transparenz ist für Kryptowährungen nicht gut
Helen Partz
2020-02-13T15:23:49+01:00
556

Auf Twitter folgen