Kursanalyse 9. Mai: Bitcoin, Ethereum, Bitcoin Cash, Ripple, Stellar, Litecoin, Cardano, TRON, EOS

Die hier geäußerten Ansichten und Meinungen sind ausschließlich die des Autors und spiegeln nicht unbedingt die Ansichten von Cointelegraph.com wider. Jede Investition und jede Handelsentscheidung ist mit Risiken verbunden. Sie sollten eigene Recherchen durchführen, bevor Sie eine Entscheidung treffen.

Die Martkdaten wurden vom HitBTC Börsenmarkt bereitgestellt.

Die Marktkapitalisierung von Kryptowährungen ist nach der Kritik der legendären Investoren Warren Buffett und Charlie Munger zurückgegangen.

Dieses Mal hat selbst der Gründer von Microsoft, Bill Gates, gesagt, dass er Bitcoin short verkaufen würde, wenn er könnte. Im Gegensatz zu ihm unterstützt Microsoft aber weiterhin Blockchain und Kryptowährungen.

Auch wenn diese Aussagen einige Investoren abschrecken mögen, die in digitale Währungen investieren wollen und somit zu einem kurzfristigen Einbruch führen, wird es keinen wesentlichen Unterschied im langfristigen Trend geben. Ein paar Monate später fallen solche Einbrüche in den Charts kaum noch auf.

Der Eigentümer der New Yorker Börse, Intercontinental Exchange, erwägt, seinen Kunden den Erwerb und das Halten von Bitcoin zu ermöglichen. Dies zeigt, dass sich die traditionellen Investoren von der Wall Street für die Idee, in Kryptowährungen zu investieren, erwärmen und es nur eine Frage der Zeit ist, bis das Volumen wieder zunimmt.

Gary Cohn, ehemaliger Chef-Wirtschaftsberater von US-Präsident Donald Trump, glaubt, dass es in Zukunft eine globale Kryptowährung geben wird, diese aber nicht Bitcoin sein wird.

BTC/USD

Am 09. Mai ist Bitcoin vorübergehend sowohl unter den 20-Tage-EMA als auch unter den kleinen Trendline-Support gefallen, hat aber unsere Stopps bei $ 8.900 nicht erreicht.

BTC/USD

Derzeit hat sich das BTC/USD-Paar wieder über die 9.000 $-Marke zurückgezogen, was eine positive Entwicklung darstellt. Dies zeigt, dass die Käufer nach wie vor daran interessiert sind, die Preise auf niedrigerem Niveau zu stützen. Die Bullen könnten nun versuchen, eine Rallye auf die 10.000 $-Marke zu starten, wo ein kritischer Widerstand liegt. Die Digitalwährung wird nur über $10.000 an Stärke gewinnen.

Nach unten hin dürfte ein bestätigter Durchbruch unter die 9.000 $-Marke zu einem Rückgang bis zum 50-Tage-SMA führen. Der RSI hat eine negative Divergenz gebildet, was ein bärisches Zeichen ist.

Wir schlagen vor, die Stopps bei $8.900 zu halten, in ein paar Tagen dürften wir sie dann erhöhen.

ETH/USD

Ethereum hat sich nach und nach auf den Kaufpreis zurückgezogen. Es sollte über die 745 $-Marke hinaus ausbrechen und dort bleiben, um Stärke zu signalisieren. Andernfalls dürfte ein erneuter Test des 20-Tage-EMA erfolgen, der derzeit bei $693 liegt.

ETH/USD

Ein Ausbruch über $745 sollte das ETH/USD-Paar bis auf $838 bringen, das sind die Höchststände vom Mai 05. Oberhalb dieses Niveaus ist eine Rallye bis auf 900 $ möglich. Obwohl unser Ziel 1.130 Dollar ist, werden wir immer nur eine Stufe nach der anderen nehmen.

Auf der anderen Seite würde ein Rückgang unter die Tiefststände vom 7. Mai von 685,18 $ Schwäche signalisieren. Daher empfehlen wir, die Stopps von $640 auf $680 zu erhöhen. Verringern wir unser Risiko.

BCH/USD

Bitcoin Cash ist unter die Unterstützungslinie des aufsteigenden Kanals gerutscht und hat unser empfohlenes Stop-Loss für dier Hälfte der Position bei $1.500 ausgelöst. Die Stopps für die verbleibende Hälfte bei $1.400 sind noch intakt.

BCH/USD

Aktuell ist das BCH/USD-Paar wieder in den Kanal zurückgekehrt und über $1.600 ausgebrochen, was ein positiver Schritt ist. Wenn es sich über $1.600 hält, sollte eine Erholung auf die Höchststände vom 6. Mai bei $1.849 bevorstehen. Darüber hinaus sollte sich die Rallye bis zur Widerstandslinie des aufsteigenden Kanals bei $2.000 erstrecken.

Auf der anderen Seite dürfte ein Unterschreiten des 20-Tage-EMA Schwäche signalisieren. Daher empfehlen wir, die verbleibende Position mit Stopps bei $1.400 beizubehalten.

XRP/USD

Ripple handelt weiterhin im Bereich von $0,76-$0,93777. Gegenwärtig prallen die Preise am unteren Ende der Spanne ab. Hält die Unterstützung, sollten wir eine Bewegung zurück zum oberen Ende des Bereichs sehen.

Allerdings haben wir bereits einige offene Positionen, die sich in der Nähe unseres Kaufniveaus befinden. Daher müssen wir ein paar Tage warten, bevor wir eine Long-Position empfehlen.

XRP/USD

Ein Unterschreiten der Spanne bedeutet für das XRP/USD-Paar ein Kursziel von $0,58223.

Innerhalb der Spanne dürfte der Handel weiterhin volatil bleiben.

XLM/USD

Stellar versucht, den 20 Tage EMA zu halten. Im Erfolgsfall kann es sich wieder auf die 0,47766719 $-Marke zubewegen, die eine Pokal- und Griffformation bilden wird. Ein Unterschreiten des 20 Tage EMA könnte den Kursrückgang auf das nächste Unterstützungsniveau von 0,334 $ verlängern.

XLM/USD

Obwohl das XLM/USD-Paar Anzeichen einer Bodenbildung zeigt, empfehlen wir zu warten, bis das Muster mit einem Ausbruch über dem Overhead-Widerstand bei $0,48 abgeschlossen wird. Ein solcher Ausbruch hätte ein Kursziel von etwa 0,8 $ zur Folge.

Wenn es den Bullen nicht gelingt, die Preise über den Overhead-Widerstand zu drücken, kann die Kryptowährung für ein paar Tage in einer Spanne bleiben.

LTC/USD

Litecoin brach heute unter der Unterstützungslinie des aufsteigenden Kanals und den 20-Tage EMA, aber die Bullen kauften den Dip nahe der 150 $-Marke und drückten die Preise zurück in den Kanal. Eine Erholung über die 168 $-Marke deutet auf Stärke hin, und ein Wechsel zu den Höchstständen vom Mai 06 von 184,794 $ ist möglich.

LTC/USD

Falls das LTC/USD-Paar den Overhead-Widerstand nicht überwindet, dürfte es auf die nächste Unterstützungsebene bei $141,026 sinken.

Gegenwärtig finden wir keine wahrscheinliche Handelsstruktur, daher empfehlen wir keine neuen Long-Positionen.

ADA/BTC

Cardano ist unter die Support-Level auf auf 0,00003301 gefallen, wo Käufe einsetzten. Das von uns empfohlene Stop-Loss liegt bei 0,000029, knapp unter den Tiefpunkten des Griffs in der Tassen- und Griffformation.

ADA/BTC

Wenn das ADA/BTC-Paar nicht schnell bei 0,00003445 ausbricht, dürfte es weiter nach unten rutschen. Es ist bereits unter die Trendlinie gefallen und hängt gerade noch an der horizontalen Unterstützung.

Aufgrund der Schwäche schlagen wir vor, die Stopps für die halbe Position auf 0,000032 zu erhöhen und den Rest bei 0,000029 zu belassen.  

IOTA/USD

IOTA hat die Unterstützungslinie des aufsteigenden Kanals und den 20-Tage-EMA am 07. Mai gehalten, doch die daraus resultierende Rallye stieß auf einen starken Widerstand bei 2,55 $. Derzeit sind die Kurse wieder auf die horizontale Unterstützung bei 2,2117 $ gesunken. Wenn dieses Niveau hält, signalisiert dies Stärke und wir können eine Erholung bis zur Widerstandslinie des Kanals bei $2,9 erwarten. Trader können auf eine Aufwärtsbewegung über 2,5 $ warten, bevor sie Long-Positionen eingehen.

IOTA/USD

Wenn das IOTA/USD-Paar den Kanal und den 20-Tage-EMA durchbricht, deutet dies auf Schwäche hin und der Rückgang könnte sich bis zur nächsten großen Unterstützung bei $1,63 ausweiten.

Im Moment gibt es keine zuverlässigen Kauf-Setups, daher haben wir keine spezifischen Kauf- und Stop-Loss-Level vorgeschlagen.

EOS/USD

EOS hat sich in den letzten Tagen weitgehend zwischen 16 und 19,67 US-Dollar konsolidiert. Uns gefällt die Art und Weise, wie es sich oberhalb der 38,2 Prozent Fibonacci-Retracement-Level der Rallye von 5,9610 $ auf 23,0290 $ gehalten hat. Dies zeigt, dass die Bullen es nicht eilig haben, ihre Positionen zu schließen und nicht auf einen größeren Einbruch warten.

EOS/USD

Sollte das EOS/USD-Paar aus dem Bereich von $20 ausbrechen, dürften die Bullen versuchen, es wieder auf neue Höchststände zu treiben.

Auf der anderen Seite könnte ein Bruch unter die 16 $-Marke die digitale Währung auf 14,495 $ drücken.

Wir werden das Ende der Konsolidierung abwarten, bevor wir Long-Positionen vorschlagen.

Die Martkdaten wurden vom HitBTC Börsenmarkt bereitgestellt und die Charts für die Kursanalyse von TradingView.

  • Folgen Sie uns auf: