Kirill Bryanov

Kirill Bryanov ist ein Forscher mit Doktortitel an der Louisiana State University. Sein wissenschaftliches Interesse konzentriert sich auf die politische und soziale Bedeutung von Kommunikationstechnologie. Dabei hat er sich auf Blockchain-betriebene, dezentralisierte Architekturen spezialisiert.

Artikel des Autors

Profile
David Marcus, die personifizierte Änderung des globalen Finanzsystems, musste einen langen Weg gehen, um Leiter des Libra-Projekts zu werden...
Wer ist David Marcus: Vom Bitcoin-Enthusiasten zum Leiter von Libra
Kirill Bryanov
2019-08-11T17:40:00+02:00
1782
Analyse
Im Jahr 2019 stehlen Hacker und Betrüger von zentralisierten Börsen und HODLern Rekordsummen an digitalem Geld.
Krypto-Diebstahl-Malware: Aktuell beliebte Methoden und andere fiese Tricks
Kirill Bryanov
2019-07-04T23:22:30+02:00
1440
Follow-Up
Der Angeklagte des der ersten kriminellen ICO hat nie auch nur einen einzigen Token ausgegeben.
Der Werdegang des ersten ICO Betrugsfalls der USA
Kirill Bryanov
2018-11-25T14:54:00+01:00
666
Analyse
Ehemaliger Vize-Präsident von J.P. Morgan Chase meint, die Finanzkrise von 2008 hätte mit Blockchain verhindert werden können.
Kann Blockchain die Welt vor einer erneuten Finanzkrise bewahren?
Kirill Bryanov
2018-08-02T02:21:30+02:00
1354
Analyse
Ein halbes Jahr nach der Einführung von Bitcoin-Futures scheinen Krypto-Derivative für eine zweite Erweiterungsrunde bereit zu sein.
Kleine Helfer für den Bärenmarkt? Ein Leitfaden zu Krypto-Futures
Kirill Bryanov
2018-07-13T03:50:52+02:00
1845
Analyse
Während EOS sich wieder Ärger einheimst, könnten dies große Veränderungen auf dem Weg sein.
Schlichtung auf einer geregelten Blockchain: EOS Krise einer Schlichtung
Kirill Bryanov
2018-07-01T14:54:59+02:00
2747
Analyse
Ein Konglomerat der weltweit größten Zentralbanken sagt, dass Kryptowährungen Fiatgeld nicht ersetzen könnten. Worauf stützen sie diese Aussage?
Kritik: BIZ-Bericht zu Krypto als Geld
Kirill Bryanov
2018-06-21T19:49:01+02:00
2047
Follow-Up
Das EOS-Hauptnetzwerk ist wieder live, aber der Weg dorthin war steinig.
E-Mail-Scams, gepatchte Schlupflöcher und Hinterzimmer-Politik: der steinige Weg zum EOS-Launch
Kirill Bryanov
2018-06-19T21:08:54+02:00
1394

Auf Twitter folgen