Hodlers Digest, 11. bis 17. Juni: Ein regulatorischer Gewinn für Ethereum und fallende Märkte

Top Nachrichten der Woche

Top Nachrichten der Woche

Fundrats Tom Lee zeigt auf Bitcoin Futures als Begründung für Preiseinbrüche

Tom Lee hat letzte Woche einen Bericht veröffentlicht, indem er auslaufende Bitcoin-Future-Contracts für den Preisabfall der Währung verantwortlich macht. Laut Lee fällt Bitcoins Preis im Allgemeinen rund 10 Tage bevor ein Future Contract ausläuft, steigt allerdings rund 6 Tage nach dem Ablaufzeitpunkt wieder an.

Deutsche Regierung sieht Bitcoin nicht als Bedrohung für Finanzstabilität

Offizielle Vertreter der deutschen Bundesregierungen glauben nicht, dass Bitcoin eine Bedrohung für die existierende Finanzstruktur darstellt, da das Volumen von Krypto-Transaktionen im Vergleich zum globalen Finanzsystem zu unbedeutend ist, um großen Einfluss zu nehmen. Allerdings fügte die Regierung hinzu, dass Kryptowährungen reguliert werden sollten, während sie weiterhin die Krypto-Sphäre im Auge behält.

Well Fargo verbietet Krypto-Käufe per Kreditkarte

Die US-Bank Wells Fargo hat einen Bann auf Kryptowährungen durch die Verwendung von Kreditkarten erhängt und bezieht sich auf diverse Risiken bei der Handhabung von Krypto. Die Entscheidung ist laut Wells Fargo im Einklang mit der "allgemeinen Industrie", aber sie werden die Probleme beobachten, während sich der Markt weiterentwickelt.

US-Legislatur schlägt Studie über Verwendung von Krypto im Sexhandel vor

Ein Gesetzesvorschlag des US-amerikanischen Kongresses würde eine Studie über die Art der Verwendung von Krypto im Sexhandel mit sich ziehen. Wenn der Entwurf in Kraft gesetzt wird, muss die leitende Bilanzprüfung untersuchen, wie Kryptowährungen auf virtuellen Marktplätzen, sowie im Sex- und Drogenhandel zum Einsatz kommen.

Ripples CEO behauptet, vier chinesische Miner könnten quasi Bitcoin kontrollieren

In einem Interview diese Woche sagte Brad Garlinghouse, der Geschäftsführer von Ripple, dass die Krypto-Geschichte "über die kaum jemand spricht" die ist, dass vier Miner in China mehr als 50 Prozent von Bitcoin - und damit effektiv die ganze Währung - kontrollieren. Garlinghouse fuhr fort, Ripples XRP als den besten digitalen Coin für die Ausgleichszahlungen anzupreisen, während er die zukünftige Nutzung von Bitcoin durch Banken in Frage stellte (eine Ansicht, die von Ripples Kryptograph David Schwartz geteilt wurde).

Die besten Zitate

Die besten Zitate

Brad Garlinghouse

"Bitcoin wird wirklich von China kontrolliert. Es gibt vier Miner in China, die über 50 Prozent von Bitcoin kontrollieren. Woher wollen wir wissen, dass China nicht eingreifen wird? Wie viele Länder wollen eine von China kontrollierte Währung verwenden? Das wird einfach nicht passieren.” - Brad Garlinghouse, Ripple CEO

Baiju Bhatt

"[Bitcoin] hat eine Hartnäckigkeit, durch die er einfach immer wieder zurückkommt. Es gibt Zeiten, in denen es große Kurs-Anstiege gibt, der Kurs dann sinkt und seine Bedeutung in der Gesellschaft zurückzugehen scheint. Und er kommt immer wieder zurück." - Baiju Bhatt, Robinhoods Mitgründer und stellvertretender Geschäftsführer

Changpeng Zhao

"Wir geben uns große Mühe, nicht die ganze Zeit Nummer eins zu sein" - Changpeng Zhao (CZ), Binance CEO

Gesetze und Steuern

Gesetze und Steuern

Litauen präsentiert umfangreiche ICO-Richtlinien

Die Regierung von Litauen hat eine neue Reihe ICO-Guidelines veröffentlicht, die offizielle Vertreter als weitere Schritte Richtung "Sicherheit und Transparenz" für die Kryptowährungs-Regulationen in dem Land betrachten. Die Richtlinien, die die Bereiche Krypto-Steuern, Buchhaltung und Anti-Geldwäsche abdecken, fokussieren sich auf die Eigenschaft von ICO-Token, "Profite oder Kontrollberechtigungen" zu gewähren, als ausschlaggebende Faktoren für die Klassifizierung als Wertpapier .

Financial Action Task Force arbeitet an verpflichtenden Regeln für Krypto-Börsen

Die Financial Action Task Force (FATF), eine internationale Arbeitsgruppe für finanzielle Maßnahmen gegen Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung, will im Juni mit der Ausarbeitung von verpflichtende Regeln für Krypto-Börsen starten, wie ein japanischer Regierungsvertreter berichtete. Die neuen Richtlinien beinhalten Voraussetzungen für Börsen im Hinblick auf Anti-Geldwäsche-Maßnahmen und das Melden von verdächtigen Aktivitäten. Die Organisation soll ebenfalls untersuchen, wie eine Zusammenarbeit mit jenen Ländern möglich ist, die an einem Verbot von Kryptowährungen arbeiten.

Vorgeschlagenes Gesetz in Michigan klassifiziert Blockchain-Manipulationen als Verbrechen

Zwei Gesetzesentwürfe, die derzeit dem Bundesstaat von Michigan vorliegen, fordern, dass das Verändern der öffentlichen Aufzeichnungen auf einer Blockchain mit betrügerischen Absichten als Motiv unter Strafe gestellt und mit bis zu 14 Jahren im Gefängnis quittiert wird. Außerdem sollen Definitionen für Distributed Ledger Technologien dem Michigan Strafgesetz hinzugefügt werden.

Adaption

Adaption

Irische Regierungsbehörde für ausländische Investitionen kündigt Blockchain-Entwicklungsinitiative an

IDA Irland, eine Regierungsbehörde, die für die Gewinnung ausländischer Direktinvestitionen (FDIs) zuständig ist, wird eine Werbeinitiative für Blockchain-Investments und Innovationen in dem Land leiten. "Blockchain Ireland" wird an der Kooperation mit internationalen Unternehmen für Blockchain-Technologie arbeiten und eine Online-Plattform bieten, die Irland als "idealen Standort" für internationale Blockchain-Firmen kundtut. Die Initiative wurde von der irischen Blockchain Expertengruppe (IBEG), einem von IDA Irland geführten Forum, dem Finanzministerium, Enterprise Ireland und Consensys entwickelt.

Zweitgrößte Krypto-Börse plant Fiat-Krypto-Geschäfte über Ableger in Malta

Binance will in Zukunft den Handel mit Euro-Krypto-Paarungen über eine separate Börse in Malta anbieten und laut Berichten mit Euro-BTC-Paarungen beginnen. Die Krypto-Börse hatte im Frühling sowohl ein Büro als auch ein Bankkonto in Malta eröffnet, nachdem sie einen Warnbrief von japanischen Finanzregulatoren erhalten hatte.

Chrome Adblock Plus Extension nutzt Blockchain zur Erkennung von "Fake News"

Die Adblock Plus Entwickler eyeo GmBH will Blockchain für ihre beta Trusted News Browser-Erweiterung verwenden, die gefälschte Nachrichten aufspürt und vertrauensvolle Seiten erkenntlich macht. Wenn eine Seite geöffnet wird, zeigt die Erweiterung ob die Nachrichtenquelle "vertrauensvoll", "unbekannt", "clickbait" oder "satirisch" ist.

CBOEs Präsident glaubt, neue SEC-Deklarierung ebnet den Weg für ETH-Futures

Der Präsident der CBOE - welche die ersten Bitcoin-Futures im letzten Dezember veröffentlichte - sagte, dass die kürzlich getroffene Entscheidung der SEC, Ethereum nicht als Wertpapier zu regulieren einen großen "Stolperstein" auf dem Weg beseitigt hat, mögliche Ether-Futures anzubieten .

Walmart erhält Patent für Krypto-basiertes Stromnetz

Der US-Einzelhandelsgigant Walmart hat ein Patent für die Entwicklung eines Stromnetzes, das mit digitalen Währung betrieben wird, erhalten. Es soll Unternehmen bei der Kontrolle ihres Energieverbrauches unterstützen und die Nachfrage über einen öffentlichen, dezentralisierten Transaktion-Ledger regulieren. Das Blockchain-betriebene System zeigt auf, welche Geräte am meisten Energie benutzen und ermöglicht es Netzwerken, sich gegenseitig zu unterstützen, wenn eines weniger Energie verbraucht.

Übernahmen und Fusionen

Übernahmen und Fusionen

TRON-Gründer kauft Softwarefirma BitTorrent

Justin Sun, ein Blockchain-Entrepreneur und TRON-Plattformentwickler, soll BitTorrent für eine unbekannte Summe erworben haben. Sun hatte Berichten zufolge im September letzten Jahres erste Verhandlungen mit BitTorrent aufgenommen, aber der Deal wurde ausgesetzt, als BitTorrent anfing, mit anderen Bietern entgegen der unterzeichneten Absichtserklärung zu verhandeln. Die jetzt angeblich abgeschlossene Übernahme wurde diese Woche von Variety gemeldet, wobei BitTorrent-Mitarbeitern wohl angehalten wurden, keine Informationen über die Übernahme an die Öffentlichkeit dringen zu lassen.

IOTA und Volkswagen demonstrieren Konzeptnachweis für autonomes Fahrzeug

Die KryptowährungIOTA und der Autohersteller Volkswagen haben in dieser Woche auf der Cebit '18 in Deutschland ihren Konzeptnachweis (PoC) mit dem IOTA Tangle-System für autonome Fahrzeuge präsentiert. Der PoC beinhaltet IOTAs Tangle-Architektur, die Softwareupdates im neuen "Connected Car" -System von Volkswagen "per Luft" überträgt.

Russische Regierungs- und Privatbanken gründen Fintech-Venture

Das russische Telekommunikationsunternehmen Megafon, die Gazprombank, die Regierungsgesellschaft Rostec und die USM-Gruppe haben ein 382-Mio-Euro-Gemeinschaftsunternehmen namens MF Technologies gegründet, das Blockchain und IoT-Innovationen fördern soll .

VeChain und Deutsche Bahn als neue Partner für die chinesische Ligostikindustrie

Das Singapur-basierte Startup VeChain hat sich mit dem globalen Logistikanbieter DB Schenker - einem Ableger der Deutschen Bahn - zusammengetan, um ein Blockchain-basiertes Evaluationssystem zu entwickeln. Die neue DApp wird die VeChainThor-Blockchain mit dem Drittlösungen des Logistikpartner in China für ein Zulieferer-Managementsystem nutzen.

Digital Jersey unterzeichnet Absichtserklärung mit Binance für Krypto-Börse

Digital Jersey, eine unabhängige Organisation, die die digitale Industrien Jerseys auf den Kanalinseln vertritt, hat eine Absichtserklärung (MOU) mit der Krypto-Börse Binance unterschrieben, um eine regelkonforme Basis und Krypto-Börse auf der Insel aufzubauen. Als Teil der Abmachung wird Binance Training und digitale Fähigkeiten bereitstellen, um die Blockchain-Industrie in Jersey zu fördern, während Digital Jersey das Unternehmen bei der Lizenzvergabe und Bankenregulierungen auf der Insel unterstützen wird.

Gewinner und Verlierer

Gewinner und Verlierer

Chart

Die Krypto-Märte diese Woche sind weiterhin am Boden mit Bitcoin unter 6.040 Euro (7.000 US-Dollar) und Ethereum kaum über 430 Euro (500 US-Dollar).

Top-drei-Altcoin-Gewinner diese Woche:

  • Dragonchain (12,81 Prozent)
  • ReddCoin (9,06 Prozent)
  • Mithril (7,38 Prozent)

Top-drei-Altcoin-Verlierer diese Woche:

  • Vertisaeum (-5,00 Prozent)
  • Fusion (-4,69 Prozent)
  • Basic Attention Token (-4,21 Prozent)

Für mehr Informationen über Krypto-Preise schauen Sie sich Cointelegraphs Marktanalyse an.

FUD der Woche

FUD der Woche

EOS-Hauptnetz nach 48 Stunden auf Eis

Zwei Tage nach seiner Freischaltung "pausierte" das EOS-Hauptnetz laut Berichten auf Twitter und einem Steemit-Post der Top-21-EOS-Blockproduzenten. Auch wenn der Grund für die Starre bisher unbekannt ist, soll das Hauptnetz laut dem EOS-Telegramkanal nach wenigen Stunden wieder online gewesen sein.

Gericht

Ein italienisches Gericht hat die Beschlagnahmung von Bitcoins aus der Wallet der gehackten Krypto-Börse BitGrail befohlen, wobei die Menge an Bitcoins nicht näher bestimmt wurde. Der Gerichtsbeschluss kommt inmitten des Insolvenzverfahrens der Börse infolge der Sammelklage, die Opfer des BitGrail-Hacks vom Februar eingereicht hatten.

Tether in neuem Bericht der Bitcoin-Preismanipulation angeklagt

Ein Dokument der Universität von Texas macht Einkäufe mit Tether für Bitcoin-Preismanipulationen im Jahr 2017 verantwortlich. Laut den Forschern lag der Preisanstieg auf knapp 18.000 Euro (20.000 US-Dollar) in Tether und seinem Herausgeber Bitfinex begründet, da die Tether-Käufe auf Marktabfälle abgestimmt waren und dadurch Bitcoins Preis anhoben .

Über 17 Mio. Euro in ETH durch falsch eingestellte Ethereum-Klienten gestohlen.

Das chinesische Cybersicherheitsunternehmen Qihoo 360 Netlab hat herausgefunden, dass rund 15,6 Mio. Euro in Ethereum von verschiedenen "gefährlichen Akteuren" über die Fernbearbeitung-Call-Schnittstelle gestohlen wurden, um Zugang zu Ethereum-Daten - beispielsweise privaten Keys - zu erhalten. Die Cybersicherheitsfirma meldete die Sicherheitslücke erstmals im März, als rund 1.725 - 2.600 Euro dem Adressport 8545 zugeschoben wurden. Anscheinend hörte das Aussaugen nie auf, wodurch der Verlust auf rund 17,253 Mio. Euro wuchs.

Niederländische Finanzautorität hegt "ernste Zweifel" an der Gesetzestreue von Krypto-Entitäten

Die niederländische Finanzmarktaufsichtsbehörde hat dieser Woche einen Brief an Krypto-Marktteilnehmer geschickt, indem sie ihnen Investitionsmöglichkeiten mit Krypto anbietet und "ernsthafte Zweifel" äußert, ob diese den Lizenzverpflichtungen nachkommen. In einem weiteren Schreiben wurde auch daran gezweifelt, dass die Manager von Krypto-Investments aufgrund assoziierten Risiken die Lizenzanforderungen überhaupt erfüllen können.

Prognosen der Woche

Prognosen der Woche

Geopolitischer Analyst sagt voraus, dass Blockchain "obsolet" wird

George Friedman, ein geopolitischer Analyst für die Publikation Geopolitical Futures machte gegenüber CNBC diese Woche die Vorhersage, dass Blockchain-Technologien in Zukunft "obsolet" bzw. überholt werden. Laut Friedman ist auch Blockchain "einer jener Hypes", die entweder von russischen, chinesischen oder amerikanischen Geheimdiensten entschlüsselt werden, da in der Geschichte der Verschlüsselungstechnologien alle eines Tages gebrochen werden .

Beste Features

Beste Features

Die Wahrheit über Smart Contracts

Der Bitcoin-Befürworter und Entwickler Jimmy Song geht der Frage nach, warum Smart Contracts eigentlich "ziemlich dumm" sind und wie ihre Ausführung sie wirklich machtvoll macht.

Bereite Dich vor! Der Wertpapier-Token-Tsunami schlägt bald ein.

Lou Kerner, Partner bei CryptoOracle.io, erläutert, warum im nächsten Jahr eine ganze Menge an Sicherheits-Token ausgegeben wird. Seine Gründe? Die Wall Street bewegt sich Richtung Krypto, die meisten Menschen ziehen Liquidität vor und Sicherheitsregulatoren gibt es schon länger, was die Zusammenarbeit einfacher macht.